Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

European Women Champions League 2018/19

Zwölf Teams aus neun Ländern kämpfen in der laufenden Spielzeit um den Seamasters EWCL-Titel. Interessant ist, dass aus Linz mit der Linz AG Froschberg und dem LZ Linz Froschberg zwei österreichische Mannschaften mit identischem Management an den Start gehen. Das Gros der Meldungen kommt erneut aus Frankreich: neben unseren Freunden vom TT Saint-Quentinois treten Metz TT und Etival Clairefontaine ASRTT an.

Betrachtet man die Spielstärke des aktuellen Deutschen Meisters aus Kolbermoor, ist es mehr als bedauerlich, dass einmal mehr nur der ttc berlin eastside die deutschen Farben auf der europäischen Bühne vertritt.

Titelfavorit ist der amtierenden Seamasters EWCL-Sieger Dr. Casl. Der an Nummer 1 gesetzte kroatische Spitzenverein hat sich erneut personell verstärkt und könnte eine zweite Mannschaft aufstellen, die sehr gute Chancen hätte, das Halbfinale zu erreichen.

An Nummer 2 der Setzliste rangiert das Team aus Tarnobrzeg. Die zweimaligen CL-Finalisten aus Polen treten mit ihrer bewährten Mannschaft an, an deren Spitze die Deutsche Nummer 1 Han Ying steht.

Der ttc berlin eastside bekommt es in Gruppe B mit den CL-Neulingen des  Etival Clairefontaine ASRTT und dem spanischen Team UCAM Cartagena T.M zu tun.

Die Ungarn schicken Budaörsi SI SC ins Rennen, aus Tschechien geht SKST Stavoimpex Hodonin an den Start.

Ein interessanter CL-Neuling kommt aus Portugal: Der Sporting Clube de Portugal SCP startet sowohl in der Damen- als auch in der Herren Champions League. Das Herren-Team des Hauptstadt-Clubs wird von Portugals TT-Star Joan Monteiro angeführt. Wen wundert es da, dass sich in der Damen-Mannschaft die mehrfache rumämische Europameisterin Daniela Dodean-Monteiro zu finden ist. 

Gruppenphase 12. Oktober bis 2. Dezember 2018

Die zwölf Vereine starten in vier 3er Gruppen. Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich für das Viertelfinale. Der Gruppendritte steigert im ETTU-Cup in die k.o.-Runde ein.

Gruppe A

Dr. Casl (CRO), Metz TT (FRA), Budaösi SI S  (HUN)

Gruppe B

ttc berlin eastside (GER), Etival Clairefontaine ASRTT (FRA), UCAM Cartagena T.M. (SPA)

Gruppe C

Linz AG Froschberg (AUT), TT Saint-Quentinois (FRA), Sporting Clube de Portugal SCP (POR)

Gruppe D

KTS Enea Siarka Tarnobrzeg (POL), SKST Stavoimpex Hodonin (CZE), LZ Linz Froschberg (AUT)

Spielplan Gruppe B

12.10.2018

Fr.

19:00

ttc berlin eastside - UCAM Cartagena

Berlin*

3:0

19.10.2018

Fr.

20:00

Ètival Clairefontaine ASRTT - ttc berlin eastside

Clairefontaine

0:3

27.10.2018

Sa.

17:00

UCAM Cartagena - Etival Clairefontaine ASRTT

Cartagena

1:3

17.11.2018

Sa.

17:00

UCAM Cartagena - ttc berlin eastside

Cartagena

2:3

23.11.2018

Fr.

18:00

ttc berlin eastside - Ètival Clairefontaine  

Berlin*

0:0

30.11.2018

n.n.

20:00

Etival Clairefontaine ASRTT - UCAM Cartagena

Clairefontaine

0:0

* Die Spiele finden in der Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn, Marzahner Promenade 53-55. 12679 Berlin statt

k.o.-Phase

Viertelfinale

Hinspiel: 25.-27.01.2019

Rückspiel: 08.-10.02.2019

Halbfinale

Hinspiel: 08.-10.03.2019

Rückspiel: 22.-24.03.2019

Finale

Hinspiel: 03.-05.2019

Rückspiel: 10.-12.05.2019

Die Termine für  2019 können u.U. noch geändert werden, falls es zu Überschneidungen mit ITTF-Wettbewerben kommt.