Freude und Trauer auf einer Bühne vereint: Kolbermoor feiert ausgelassen den ersten Pokalsieg der Vereinsgeschichte, Berlin trauert der vergebenen Chance nach, zum sechsten Mal in Folge den Pott zu gewinnen und damit einen Rekord einzustellen