Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

Vorschau: Klare Verhältnisse

ttc berlin eastside vs. TTK Anröchte
Sonntag, 17. Februar 2019 · 13 Uhr
Großer Spielhalle - Sportkomplex Paul-Heyse-Straße 

Greifen gegen Anröchte ins Geschehen ein: Mati & Kathrin

Einmal mehr sollte die Cheftrainerin des ttc berlin eastside Recht behalten. Vor dem wichtigen Champions League Viertelfinale-Rückspiel gegen Hodonin zog Irina Palina aus der deprimierenden 1:3 Hinspiel-Niederlage ein positives Fazit: „Ich gehe davon aus, dass meine Mannschaft jetzt zusammenrückt und endlich jede Spielerin beginnt, ihr wirkliches Potenzial abzurufen!“ Nina, Nana, Gina, Matilda und Kathrin haben sich in den letzten Spielen gegen Bad Driburg, Hodonin und Böblingen in Top-Verfassung präsentiert und gerade mal 2 Spiele abgegeben.

Auf der Zielgeraden der Punkterunde kommt der ttc berlin eastside in Fahrt. „Das ist auch gut so! Wir wollen uns so schnell wie möglich direkt für das Halbfinale qualifizieren und die Runde auf Platz 1 beenden. Dazu fehlen uns noch zwei Siege. Bei allem Respekt vor unserem heutigen Gegner: ich erwarte von der Mannschaft einen klaren Sieg,“ so Manager Andreas Hain.

Neben der eigenen Form spricht auch das Verletzungspech auf Seiten des TTK Anröchte dafür, dass Hain mit seiner Prognose Recht behalten könnte. Der Tabellenfünfte aus Ostwestfalen muss - wie bereits in der Vorwoche - auf seine etatmäßige Nummer 2, Aimei Wang. verzichten „Leider werden wir auch in Berlin nicht in Bestbesetzung antreten können. Aimei ist immer noch nicht einsatzfähig“, erklärt Vorsitzender Manfred Vogel.

Garantin für Erfolge im hinteren Paarkreuz: Aufschlag-Varianten-Königin Kathrin Mühlbach

„Selbstverständlich ist auch für mich alles andere als ein Sieg undenkbar. Ich habe aber meinen Mädels klar gemacht, dass sie wieder von Beginn an 100 Prozent konzentriert zur Sache gehen müssen. Beim 6:2 Sieg im Hinspiel hatten wir mehr Mühe als uns lieb war. Anröchte hat bisher eine tolle Saison gespielt. Sie haben heute nichts zu verlieren und können befreit aufspielen,“ warnt Irina Palina.

Während der ttc die Play-offs bereits sicher erreicht hat, fehlt Gegner Anröchte noch ein einziger Punkt, um sicher in den Play-offs zu stehen. „Und ich befürchte, dass wir den noch fehlenden Punkt nicht in der Hauptstadt einfahren können. Wir wären schon einigermaßen zufrieden, wenn die Niederlage nicht höher als im Hinspiel ausfiele,“ so Manfred Vogel.

Wer Manfred Vogel und sein Team kennt, weiß, dass sie bis zum letzten Punkt alles geben werden und keinesfalls als „nette Punktelieferanten“ an die Spree gekommen sind.

Freuen wir uns also auf ein interessantes Match, tolle Spiele und spektakuläre Ballwechsel!