Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

5:5 auch ohne Ekholm und Pota

Keine 48 Stunden nach dem CL-Triumph musste unser Team in der Bundesliga im vorletzten Spiel der Punkterunde bei Vizemeister TTG Bingen/Münster-Sarmsheim antreten. Während unsere Mannschaft bereits als Tabellenerster für die Playoffs qualifiziert ist, kämpfen die Rheinhessen noch um den möglichen zweiten Tabellenplatz, der ebenfalls die direkte Qualifikation fürs Play-off-Halbfinale bedeutet. Wohl nicht zuletzt aus diesem Grund stellte Bingen seine absolute Nummer 1, die US-Amerikanerin Zhang Lily, auf. Zuvor hatte Zhang nur dreimal gespielt.

Saisonpremiere: Irina Palina springt wieder einmal ein.

„Da für uns in der Bundesliga „alle Messen" gelesen sind und das CL-Match viel Kraft gekostet hat, haben wir uns entschieden, Matilda eine Verschnaufpausche zu können. Gina sollte sich ebenfalls noch etwas schonen, da ihre Erkältung noch nicht 100 Prozent abgeklungen war. Danke an Irina, die sich kurzfristig bereit erklärt hat, in die Bresche zu springen. Sicher war auch in Bingen ein Sieg drin. Im großen und ganz sind wir aber auch mit dem Unentschieden zufrieden," so ttc-Manager Andreas Hain.

Kathrin sichert einen wichtigen Punkt auf dem Weg zum Unentschieden.
„Vielleicht war der Trubel nach der Meisterschaft doch zu viel. Außerdem hatte ich mir gleich nach den NDM eine kleine Erkältung eingefangen. Das soll aber keine Entschuldigung sein. Gegen Zhang bin ich heute nicht richtig ins Spiel gekommen," so Ninas Fazit.
Shan nähert sich ihrer alten Form wieder an: Nana gewinnt ihre Einzel gegen Mantz und Zhang. An der Seite von Nina holt sich auch im Doppel einen Punkt. © Bilder: Rainer Oppenheimer - Vielen Dank Rainer!!