Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

ttc gewinnt 6:2 in Kolbermoor - Krittwika Roy überzeugt

30.09.2017

Gut gespielt - verdient gewonnen: Krittwika - Nana - Gina - Ira haben gut lachen

Mit einem nicht unbedingt zu erwarteten 6:2 Erfolg beim Deutschen Vizemeister SV DJK Kolbermoor starteten die ttc-Damen am Freitagabend in die Bundesliga Saison 2017/18.

Eine stark ersatzgeschwächte Berliner Mannschaft traf auf einen ebenfalls nicht in Vollbesetzung angetretenen Gastgeber und holte einen ungefährdeten Sieg. Das vordere ttc Paarkreuz mit Xiaona Shan und Gina Pota erspielte sich gegen Winter und Ganina letztlich ungefährdete Siege und legt damit den Grundstein zum Erfolg.

Ein tolles Bundesliga-Debüt legte unser indischer Neuzugang Krittwika Roy hin. Die indische Vizemeisterin dominierte die Deutsche Jugend-Nationalspielerin Laura Tiefenbrunner bei ihrem 3:0 Sieg klar. Auch im ihrem 2. Spiel gegen Michajlova war sie auf der Siegerstraße. Doch Gina beendete mit dem Sieg über Ganina die Partie, sodass das von Krittwika nicht in die Wertung kam.

Lediglich Spielertrainerin Irina Palina ging an diesem Abend leer aus, was der Freude über den Sieg in Kolbermoor nicht schmälerte.

Während beim ttc mit Petrissa Solja (verletzt), Kathrin Mühlbach (schwanger) und Shiho Matsudaira (Turnier in Japan) gleich drei Akteure nicht dabei sein konnten, überraschte Kolbermoor, die ihre fitte Spitzenspielerin Liu Jia als Coach auf der Bank ließen und nicht einsetzten. Eine für viele nicht nachvollziehbare Entscheidung.


SV DJK Kolbermoor vs ttc berlin eastside 2:6

Die Spiele

Doppel 1
Svetlana Ganina/Katharina Michajlova - Krittwika Roy/Irina Palina 3:0
11:5 | 11:6 | 11:8

Doppel 2
Sabine Winter/Laura Tiefenbrunner - Xiaona Shan/Gina Pota 0:3
4:11 | 5:11| 10:12

Einzel
Sabine Winter - Gina Pota 0:3
8:11 | 8:11 | 8:11

Svetlana Ganina - Xiaona Shan 2:3
11:9 | 5:11 | 14:12 | 7:11  5:11

Katharina Michajlova - Irina Palina 3:1
11:5 | 11:4 | 9:11 | 11:8

Laura Tiefenbrunner - Krittwika Roy 0:3
6:11 | 7:11 | 6:11

Sabine Winter - Xiaona Shan 1:3
8:11 | 11:13 | 11:8 | 3:11

Svetlana Ganina - Gina Pota 1:3
7:11 | 11:9 | 12:14 | 7:11

« zurück