Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

Perfekter Start in die neue Bundesliga-Saison:
6:0 Heimsieg gegen den TTK Anröchte

Erspielen ersten Sieg der neuen BL-Saison: Kathrin, Matilda, Nina & Nana


Ein Kantenball bringt die Entscheidung: Unser Doppel Mühlbach/Ekholm siegt im Entscheidungssatz mit 12:10

Nach der obligaten Spielpause bei der Begegnung ttc eastside vs. TTK Anröchte am Sonnabend, beim Stand von 4:0, war der Gesamtsieg (nicht nur sprichwörtlich) zum Greifen nahe. Denn unser starkes unteres Paarkreuz traf in den letzten beiden Einzeln auf die zwei jungen Spielerinnen aus der Verbandsliga der Anröchter, die für zwei Stammspielerinnen einspringen mussten. Weder für Matilda Ekholm noch für Kathrin Mühlbach stellten die gegnerischen Ersatzspielerinnen auch nur annähernd eine Herausforderung dar. Die beiden Spiele konnten jeweils glatt mit 3:0 beendet werden, sodass eastside einen Gesamtsieg von 6:0 bei der ersten Bundesliga-Begegnung der neuen Saison unangefochten für sich verbuchen konnte. Ein absehbarer, aber trotzdem wichtiger und guter Start!

Mit ihrem Doppel zu Beginn hatte die Paarung Nina/Nana in drei Sätzen mit jeweils 11:1 keinerlei Probleme, im Doppel von Matilda und Kathrin, welches sich über fünf Sätze hinzog, knirschte es hingegen vernehmlich, bevor die Zuschauer einen 3:2-Sieg beklatschen konnten. Denn es galt, gegen das obere Paarkreuz des erfahrenen Anröchter Duos, bestehend aus der Defensivspezialistin Aimei Wang und der Angriffsspielerin Yang Henrich, nach einem Satz-Rückstand von 0:2 doch noch die Oberhand zu gewinnen. Mit 11:9 und 11:5 schafften Matilda und Kathrin den Ausgleich, als es dann  im fünften Satz bereits 9:5 für die Gegnerinnen stand, holte eastside schließlich zu 9:9 auf und schloss mit einem 12:10-Endstand glücklich ab. 

In den beiden Einzeln des oberen Paarkreuzes bewiesen sowohl Nana als auch Nina ihre herausragende Spiel- und Nervenstärke. Nana siegte souverän mit 3:0 gegen Yang Henrich, die in den ersten beiden Sätzen jeweils nur mit 9:11 unterlag, aber im dritten Satz nur 3 Stiche machen konnte gegen eine überragende Nana. Nina Mittelham am anderen Tisch brauchte wohl vier Durchgänge zum endgültigen 3:1-Sieg, aber sie bewies spielerische Klasse und erfreute das Publikum mit taktischer Finesse und wunderbaren Vorhand-Topspins. 

Nanas aktive Entspannungsphase mit BALLance