Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

Mit 6:0 Auswärtssieg in Langstadt Tabellenführung zurückerobert!

Das unwiderstehliche Quintett: Mit der moralischen Unterstützung von Nina lassen Fu, Nana, Gina & Mati Langstadt keine Chance.


Die Basis für den letztlich deutlichen 6:0 Sieg über des TSV Langstadt wurde in den beiden Eingangsdoppeln gelegt. Sowohl das erstmals in dieser Kombination spielende Doppel Shan/Fu als auch unser Spitzendoppel Pota/Ekholm brachten ihre Matches mit spielerischer Klasse und Nervenstärke in den entscheidenden Momenten jeweils mit 3:2 nach Hause.

„Natürlich war die 2:0 Führung eine exzellente Ausgangslage für die Einzel und hat allen Spielerinnen Selbstvertrauen gegeben. Durch die Verletzung von Nina mussten wir kurzfristig Umstellungen vornehmen. Vor allem das Doppel Shan/Fu war so nicht geplant. Langstadt hat sich in den letzten Bundesligabegegnungen sehr gut präsentiert und ist vor allem bei Heimspielen ein extrem ernstzunehmender Gegner. Dementsprechend konzentriert sind Nana, Fu, Gina und Matilda zu Werke gegangen und haben ihre Spiele verdient gewonnen. Dieser Sieg gibt uns noch einmal einen Schub für die letzten drei Spiele in diesem Jahr. Unser Ziel ist ganz klar: wir wollen ungeschlagen als Tabellenführer in die Winterpause,“ wünscht sich Trainerin Irina Palina.

Die folgenden Einzel gingen trotz der bärenstarken Unterstützung der über 300 Zuschauer für ihren TSV relativ deutlich an den ttc berlin eastside:

Petrissa Solja vs. Xiaona Shan 1:3
Hsien-Tzu Cheng vs. Fu Yu 1:3
Janina Kämmerer vs. Matilda Ekholm 1:3
Anne Bundesmann vs. Gina Pota 0:3

Neben dem Sieg gibt es weitere gute Nachrichten aus Langstadt: Nina Mittelham ist auf dem Weg der Besserung. Nach akuten Schmerzen im Nacken hatte Nina Trainings- und Spielverbot bis einschließlich diesem Wochenende. „Es geht mir schon deutlich besser. Wenn jetzt alles normal verläuft, stehe ich dem Team am kommenden Wochenende bei den Spielen gegen Lille, Bad Driburg und Kolbermoor wieder zur Verfügung!“, so Nina, die natürlich in Langstadt dabei war und ihrer Mannschaft erfolgreich den Rücken gestärkt hat.

Weiter geht es am kommenden Freitag, 29. November in der Champions League mit dem letzten Gruppenspiel gegen Lyssois Lille Métropole in der Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn.

Keine 24 Stunden später tritt unser Team zum vorverlegten Bundesliga-Spitzenduell gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TuS Bad Driburg an (Auswärtsspiel).

Und am ersten Adventssonntag (1.12.) kommt es in der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz zum Topspiel gegen Vizemeister SV DJK Kolbermoor.