Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

ttc gewinnt „Spiel der weißen Westen“ gegen Bad Driburg 

Mit 6:2 hat der amtierende Deutsche Meister das Spitzenspiel gegen den TuS Bad Driburg relativ deutlich - und nach anfänglichen Startschwierigkeiten auch relativ problemlos gewonnen. Damit ist der ttc berlin eastside in dieser Saison noch das einzige verlustpunktfreie Team der Bundesliga.

Nach den Doppeln stand es noch 1:1, anschließend ging der TuS sogar in Führung: die glänzend aufgelegte Britt Eerland rang unsere keineswegs schwach agierende Gina nieder (10:12, 11:5, 11:5, 12:10). Danach nahm der ttc-Express Fahrt auf und hat nach zwei Stunden und 20 Minuten als klarer Sieger das Spiel beendet.

„Volles Haus, gute Stimmung, tolle Ballwechsel. Alles in allem war es ein nie gefährdeter Arbeitssieg. Wir haben Shan heute eine Pause gegönnt und gehen jetzt optimistisch ins absolute Spitzenspiel morgen gegen Kolbermoor," resümiert ttc Manager Andreas Hain.

In diesem Sinne: Morgen um 13.00 Uhr in der Sporthalle am Anton-Safekow-Platz gegen Kolbermoor!

Die Einzelergebnisse:

Eerland/de Nutte - Yu/Mittelham 11:9, 12:10, 12:14, 11:8
Bollmeier/Tsutsui - Pota/Ekholm 9:11, 9:11, 9:11

Eerland - Pota 10:12, 11:5, 11:5, 12:10
de Nutte - Yu 4:11, 8:11, 3:11
Bollmeier - Ekholm 0:11, 0:11, 0:11
Tsutsui - Mittelham 9:11, 8:11, 1:11
Eerland - Yu 9:11, 11:4, 6:11, 6:11

de Nutte - Pota 7:11, 8:11, 3:11


„Unsere Marschroute war klar: wir wollten das Spiel von Anfang an kontrollieren und in Anbetracht der beiden noch anstehenden Bundesliga-Spiele gegen Bad Driburg (Sa., 30.11., 16 Uhr in Driburg) und gegen Kolbermoor (So., 1.12., 16 Uhr, Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz, Berlin-Lichtenberg)  möglichst ohne großen physischen wie psychischen Kraftverlust gewinnen. Das ist uns vollauf gelungen. Ich bin mit der Leistung aller Spielerinnen zufrieden. In den entscheidenden Momenten waren Nana, Bernadett und Matilda voll da und haben ihre Spiele nach Hause gebracht,“ berichtet ttc-Coach Irina Palina.  Die Auslosung der Viertelfinal-Paarungen findet am 16. Dezember statt.