Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

Die Weichen für das Buderus Final Four sind gestellt.

Olympiasieger Marcus Groß zieht Halbfinal-Paarungen: ttc vs Drriburg und Kolbermoor vs Bingen

Unter Aufsicht von Oberschiedsrichter Alexander Ohle zog der Doppel-Olympiasieger im Kajak Marcus Groß die Halbfinal-Paarungen für das Buderus Final Four am 6. Januar 2019 im Sportforum Berlin


Die Halbfinal-Paarungen des Buderus-Final Four am 6. Januar im Sportforum Berlin stehen fest. Im Rahmen einer eigens zur Auslosung im Berliner ABACUS Tierpark Hotel anberaumten Pressekonferenz spielte Kajak-Doppel-Olympiasieger Marcus Groß „Glücksfee“ und bescherte den Tischtennisfans die Partien TTG Bingen/Münster-Sarmsheim gegen SV DJK Kolbermoor und TuS Bad Driburg gegen Titelverteidiger ttc berlin eastside.

„Beim „Buderus-Final Four" treten die aktuell besten vier deutschen Vereinsmannschaft an. Da gibt es keine einfachen Gegner. Bad Driburg hat im Laufe der Vorrunde gezeigt, was das Team leisten kann. Wir können ein Lied davon singen. Das Spiel gegen Driburg wird kein Selbstläufer“, so Berlins Manager Andreas Hain überzeugt. „Viel wird von der Tagesform abhängen und davon, wer schneller auf Betriebstemperatur kommt. Wir sehen es als Herausforderung an und werden Bad Driburg, das uns ja in der Liga einen Punkt abgeknöpft hat, ganz sicher nicht unterschätzen. Wir freuen uns auf ein tolles Pokalturnier und wollen am Ende des Tages oben auf dem Podest stehen.“

„Ich möchte mich ganz herzlich bei Marcus Groß bedanken, der sich ohne zu zögern bereit erklärt hat, die Glücks- und Losfee zu spielen. Wir haben uns vor zwei Jahren bei unserem Sommerfest kennen gelernt, das unser Vereinsarzt Dr. Gunter Frenzel von der Tagesklinik Esplanade ausrichtet. Die Chemie zwischen ihm und unseren Spielerinnen hat auf Anhieb gestimmt,“ so ttc Präsident Alexander Teichmann, der die Pressekonferenz und die Auslosung geleitet hat.

ttc-Präsident Alexander Teichmann, Marcus Groß und Alexander Ohle direkt nach der Auslosung


„Mein Talent im Tischtennis ist zwar eher bescheiden, ich hoffe aber, dass meine Auslosung dem ttc Glück bringt. Ich drücke den Berlinerinnen die Daumen, dass sie den Pokal verteidigen. Wenn es sich terminlich einrichten lässt, schaue ich mit meiner Familie beim „Buderus-Final Four" am 6. Januar 2019 im Sportforum Berlin vorbei,“ so „Weichensteller" Marcus Groß.

Die Kommentare alle „Buderus-Final Four“-Teilnehmer finden sich auf der Website der Tischtennis Damen Bundesliga. Einfach hier klicken.

Alle aktuellen Informationen zum „Buderus-Final Four“ und Kartenbestellungen gibt es auf der Veranstaltungs-Website www.final4-tt.de