Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

eastside legt zu: 3:1 gegen Cartagena
Nana mit zwei Einzelsiegen Matchwinner



Der vierfache Champions-League-Gewinner TTC Berlin Eastside hat am Freitagabend beim Finalturnier des Königswettbewerbs in Linz nach dem mühevollen 3:2-Auftakt gegen Lille zugelegt. Der Hauptstadt-Club gewann in der Vierer-Gruppe A gegen die stark eingeschätzten Spanierinnen von UCAM Cartagena mit 3:1. Damit steht unser Team schon vor der letzten Partie heutigen Samstag (20.00 Uhr - Livestream auf ettu.tv) gegen den Außenseiter GDCS Do Juncal (Portugal) als Gruppensieger und Halbfinalist fest.

Shan Xiaona begann im Auftaktmatch der Partie gegen Maria Xiao mit ihrem 3:0-Erfolg stark, Britt Eerland verlor im Anschluss gegen die Schwedin Li Fen. Danach machten Nina Mittelham (3:0 gegen Sylvia Erdelji) und Shan (3:0 gegen Li Fen) alles klar zum 3:1-Gesamtsieg.

Knapper Kommentar des rundum zufriedenen Managers Andreas Hain: “Wir haben den Spanierinnen von Anfang an gezeigt, dass wir heute keine Lust auf Überstunden hatten. Und morgen wollen wir den Gruppensieg perfekt machen.“

Trainerin Irina Palina ergänzte: "Alle wollten heute Wiedergutmachung für den schwachen Auftritt gestern leisten. Ich denke, das ist uns gelungen. Der ttc ist im Turnier angekommen."

ttc berlin eastside – UCAM Cartagena T.M. 3:1

SHAN Xiaona – Maria XIAO 3:0 (11:3, 11:3, 11:3)
Britt EERLAND – LI Fen 1:3 (9:11, 11:5, 4:11, 6:11)
Nina MITTELHAM – Silvia ERDELJI 3:0 (11:5, 11:5, 11:8)
SHAN Xiaona – LI Fen 3:0 (12:10, 11:7, 11:8)