Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

Sichtungslehrgang des Berliner Tischtennisverbandes am 2./3. März 2019  

  ein voller Erfolg! 

Der Landestrainer des BETTV, Carsten Schmidt, hatte 10 C-Schüler/innen aus unserem Verein zum Sichtungslehrgang (35 Teilnehmer) am ersten Märzwochenende in die Trainingshalle (Paul-Heyse-Straße 25) eingeladen. Mit viel Interesse und großem Elan haben Luka, Klara, Hoa Katrin, Ildikó, Adrian, Felix, Stellan, Emil, Florian und Lennardt 4 Trainingseinheiten mit insgesamt 8 Stunden absolviert. 

Betreut wurden unserer jungen Spieler/innen von Jugendtrainer, Nicolai Wölck. Mit Rat und Tat stand er ihnen für beide Tage zur Seite. 


Worum ging es ?

Lassen wir am besten unseren Landestrainer, Carsten Schmidt, sprechen: 

 „ Neben allgemeinsportlichen Fertigkeiten wie Koordination, Sprungkraft und Schnelligkeit testeten die Trainer die Kinder auf Herz und Nieren in allen technischen Disziplinen unserer Sportart. 

  • Carsten Schmidt, Landestrainer BETTV
    Carsten Schmidt, Landestrainer BETTV
  • 16-IMG_5607
  • 18-IMG_5618
  • 19-IMG_5621

Carsten Schmidt, Landestrainer BETTV

So wurden systematisch Übungen gespielt und die Kinder hörten viel über Techniken, Balltreffpunkt und Beinarbeit. Aufschläge wurden geübt und kombiniert mit einfachen Eröffnungen. 


  • 26-IMG_5670
  • 28-IMG_5680
  • 52-IMG_5894




 Gefestigt wurde dies am Sonntagmorgen, wo an 11 Tischen mit jeweils 3 Kindern Balleimer gespielt wurde. 7 Übungen mussten die kleinen Talente meistern und sie taten das in toller Manier.

 

 



Auch eine kleine Demostation zweier Kaderspieler des BETTV war mit im Programm, wo die Kinder mit offenen Mündern staunten, wie schnell dieser Sport sein kann.

Zum Abschluss richteten wir ein kleines Turnier aus, Sätze ab 5-5 sorgten für die nötige Abwechslung. “  (Zitat Ende) 


Unsere Eltern 

Einen großen Dank an die Eltern unserer Kleinsten. Sie gaben Ihren Söhnen und Töchtern viel Motivation und drückten ihnen beide Daumen, dass sie den Sichtungslehrgang mit Erfolg abschließen.

Stellvertretend dürfen wir 2 Eltern zitieren.

Katja Weinhold (Mama von Emil) :

„Die Kinder haben ein sehr intensives Tischtenniswochenende hinter sich, immerhin waren es 8 Stunden Sport, Aufregung und auch Wettkampf. Ich finde, unsere Kinder von Berlin Eastside haben sich hervorragend geschlagen, man merkte ihnen die gute Vorbereitung durch ein super Training zweimal wöchentlich an, sie wirkten alle sehr professionell und konzentriert. In der Mittagspause berichteten sie an beiden Tagen was sie gemacht haben- es fing mit dem sogenannten Kaisertisch an (man spielte gegeneinander und rückte bei Gewinn immer einen Tisch nach vorn, der Kaisertisch hatte die Nummer 1), es gab auch Übungen an der Koordinationsleiter, den Balleimer, Weitsprung aus dem Stand und am Sonntagnachmittag noch ein kleines Turnier. Am Ende des Tages gab es für jedes der insgesamt 32 Kinder eine Urkunde mit der jeweiligen Platzierung und ein gemeinsames Gruppenbild. Danke an alle Beteiligten, besonders an Nicolai und Jürgen!“ 


Dietmar Ratsch (Papa von Felix) : 

 „Der Sichtungslehrgang am Wochenende war für alle Beteiligten eine tolle Erfahrung. Wir glauben, dass unsere Kinder an diesem Wochenende wieder sehr viel dazugelernt haben. Nicht nur durch die zahlreichen weiteren Trainer neben Carsten Schmidt, sondern auch dadurch, dass sie mit anderen Nachwuchstalenten aus ganz Berlin zusammen spielen und sich kennenlernen konnten. Auffällig war, dass alle sehr konzentriert und ehrgeizig dabei waren und trotzdem auch noch sehr viel Spaß hatten. Solche Workshops sollten öfter stattfinden. Vielen Dank an die Organisatoren.“





Erfolgreicher Abschluss

Am meisten dürften sich Luka, Klara, Hoa Katrin, Ildikó, Adrian, Felix und Stellan gefreut haben. 7 auf einen Streich, wie Dietmar R. es treffend zum Ausdruck brachte.

Allen 7 Spieler/innen wurde eine Urkunde des BETTV mit der Einladung zum LZ-Stützpunkttraining ausgehändigt. Dass unsere Jüngsten schon so toll spielen, ist vor allem auch der professionellen Trainingsarbeit unserer Trainer Tom (Montag/Mittwoch) und Nicolai (Dienstag/Donnerstag) zu verdanken. Ich denke im Namen aller jungen Spieler zu sprechen, wenn wir beiden Trainern unser großes „Kinder-Dankeschön“ aussprechen. 




Bericht: Jürgen Schäffner / Jugendwart

Alle Fotos:  ©Dietmar Ratsch