Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

Gelungener Start in die neue Saison - mit Luft nach oben

Die erste C-Schüler Mannschaft hatte einen sehr guten Start hingelegt. Bereits am 29.09.2018 konnte sie mit Ruben, Borzenghen und Nursseg-Chiq in der heimischen Sporthalle in einer Koppelrunde 2 Siege nach Hause bringen. Am 06.10.2018 hatten die DREI ebenfalls 2 Spiele und gewannen das Spiel gegen SC Siemensstadt. Zu einem weiteren Sieg gegen den stärkeren TSV Rudow 1888 reichte es leider nicht.  Sie führen in der Tabelle mit 6:2 und haben noch 2 Wettkämpfe vor sich. Wir wünschen ihnen mit Jan als Mannschaftsführer viel Erfolg. Bei regelmäßigem und intensivem Training trauen wir Ihnen zu, den ersten Tabellenplatz zu halten.


C-Schüler I und C-Schüler II mit ihrem Trainer und Mannschaftsführer Nikolai und Jan (v.l.n.r.)


Die zweite C-Schüler Mannschaft hatte am 29.09.2018 ihren ersten Wettkampfauftritt. Mit Stellan, Magnus, Ernest und Lennardt wurde die Mannschaft durch Nikola (Trainer und Mannschaftsführer) gut aufgestellt. Es lag viel Spannung auf diesem ersten Wettkampftag, insbesondere das vereinsinterne Spiel gegen die 1. C-Schülermannschaft wurde mit viel Interesse erwartet und verfolgt. Nach 5 Spielen, einschließlich einem Doppel, mussten sie sich 2:3 geschlagen geben. Stellan trug mit 2 Einzelsiegen zum guten Ergebnis bei und hatte seine Eltern und Verwandten aus München als moralische Unterstützung hinter sich. Vielen Dank an die Eltern und Bekannten, die sich sehr lobend über die Atmosphäre in der Halle äußerten und eine kleine Spende in die Mannschaftskasse legten. Magnus unterlag 2x mit 2:3 und hat damit ein Achtungs-zeichen gesetzt, dass er sein Potential weiter ausbauen wird und zukünftig mit ihm zu rechnen ist.

Im 2. Spiel gegen TTV Friedrichsfelde konnte neben Stellan auch Ernest 2 Spiele mit je 3:0 gewinnen. Eine tolle Leistung vom quirligen Ernest, der seine Kräfte in den nächsten Spielen noch besser fokussieren wird. Lennardt bekam seine erste Wettkampfchance im Doppel gemeinsam mit Ernest. Beide gewannen mit 3:2 und Lennardt hat verstanden, dass mit viel Wettkampfgeist, Ausdauer und Disziplin Spiele gewonnen werden.

Am 06.10.2018 traf die Mannschaft auf den Olympischer SC. Hier wurde schnell klar, dass noch zu wenig Wettkampferfahrung vorhanden war. Nikolai als Mannschaftsführer wird dieses Spiel im nächsten Training auswerten.

Unserer 2. C-Schülermannschaft viel Lob und Anerkennung für Ihren gelungenen Einstand in der Welt des Tischtenniswettkampfes. Wir freuen uns auf Eure neuen sportlichen Erfolge. 


2. Jungen mit 2 Spielen gestartet – von Beginn an Besetzungsprobleme 

Die 2. Jungen mit den Stammspielern Alexander, David und Mika hatten am 29.09.2018 den starken SV Lichtenberg 47 vor sich. Wie erwartet, konnten Sie gegen die mit hohem LivePZ ausgestatteten Spitzenspieler kaum etwas ausrichten. Mit Anfangs 3:8 unterlegen wurde das Spiel wegen nicht erlaubten Einsatz einer Nachwuchsspielerin auf 0:8 umgewertet. An dieser Stelle die Entschuldigung vom Sportwart, der an diesem Wettkampftag 6 Mannschaften im Blick haben musste. 

Umso mehr musste dann der nächste Wettkampf am 06.10.2018 gegen SV Weiß-Blau Petershagen gut vorbereitet werden. Mit wechselnden Zu- und Absagen von David und Mika gestaltete sich die Besetzung als schwierig. Ein Tag vor Wettkampfbeginn schien die Besetzung mit Hilfe von Alexander (Mannschaftskapitän) komplett, vor allem weil sich Tim aus der 4. Jungen bereit erklärte, als vierter Spieler ins Rennen zu gehen. Er hatte eigentlich geplant, am 70. Geburtstag seiner Oma teilzunehmen und entschuldigte sich bereits eine Woche vorher. Ums so mehr großer Respekt und Anerkennung, dass er seine persönlichen Interessen zurück stellte und seine Engagement in den Dienst der TT-Mannschaft 2. Jungen einbrachte. Nicht zu entschuldigen ist hingegen, wenn am Abend vor dem Wettkampftag von Mika eine Absage eintrudelt und die Mannschaft mit drei Spielern nach Petershagen reisen musste. 

Alexander und David gewannen souverän das erste Doppel und glichen das kampflos gewertete zweite Doppel aus. In den weiteren Spielen waren sie gemeinsam mit Tim die Akteure und vor allem Alexander schaffte mit drei Einzelsiegen die Grundlage für den späteren Erfolg. Tim und David mit je zwei Siegen komplettierten den Auswärtserfolg von 8:6. Große Klasse und viel Mut für das nächste Spiel am 13.10.2018, wo die Mannschaft fest mit Mika rechnet. 


Tim, David und Alexander am 6.10.2018 bei SV Weiß-Blau Petershagen


David in RH-Position


Alexander bereitet, im Doppel mit David, einen Unterschnitt Vorhand vor


Beitrag und © Fotos:  Jürgen Schäffner


Die 1. Jungen gewannen ihr erstes Match am 29.09. mit 8:6 

Im ersten Punktspiel der Saison spielte unsere 1. Jugendmannschaft gegen den SV Motor Wildau. Silas, Celina, Daan und    Alex L. (Ersatz) traten gegen die vollbesetzten Gegner an.

Die Doppelaufstellung Silas/Celina stellte sich als suboptimal heraus. Sie verloren 0:3. Daan und Alex hatten ein dankbares Doppel und gewannen locker mit 3:0. Silas gewann sein erstes Einzel durch die Einhaltung der taktischen Marschrute nach verlorenem ersten Satz klar mit 3:1. Celina stand knapp davor den Einser der Gegner zu schlagen, musste sich leider nach          5 Sätzen geschlagen geben. Daan gewann sein erstes einzel relativ souverän. Alex machte es nach einer 2:0 Führung nochmal spannend und machte erst im 5. Satz den Sack zu.  Silas konnte dem Einser leider nur teilweise Paroli bieten und verlor in 3 Sätzen. Celina musste leider nach einer 2:0 Satzführung dem Gegner noch zum Sieg gratulieren.
Daan verlor nach einer katastrophalen Leistung gegen den 3er der Gegner. Alex beherrschte seinen 2. Gegner nach Belieben und schlug ihn mit 3:0. Nun kam es auf die letzten Einzel an. Daan hatte gegen den Einser keine Chance 0:3.
Silas und Celina gewannen ihre Einzel erwartungsgemäß jeweils mit 3:0. Alex besiegte den 2er durch taktische Top-Leistung mit 3:1.

Alles in allem ein gelungener, wenn auch ausbaufähiger Start in die Saison.

Beitrag: Lutz Henschel