Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 
 
 
 

Aktuelles 

Ein kleines Ausrufezeichen gesetzt: 6:0 gegen TTG Bingen/Münster-Sarmsheim

Auch wenn man aufseiten des ttc den 6:0 Kantersieg gegen den bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagenen Tabellenführer aus Bingen nicht überbewerten wollte, war allen Verantwortlichen und der Mannschaft die Erleichterung anzumerken. Allzu holprig war Berlin in die Bundesliga-Saison 2018/19 gestartet. Vor dem Spiel standen zwei Unentschieden und ein Sieg zu Buche. Vor allem das 5:5 gegen den Tabellenletzten aus Böblingen hatte gewurmt.
„6:0 liest sich deutlicher, als es war - es war aber wiederum auch verdient, da Nana, Mati, Nina und besonders Kathrin in den entscheidenden Momenten immer die bessere Lösung parat hatten und daher ihre Spiele gewinnen konnten," so die Kurzanalyse von Trainerin Irina Palina.
Dank des couragierten Auftretens der Rheinhessinnen erlebten die TT-Fans in der Großen Spielhalle im SPORTKOMPLEX BERLIN Paul-Heyse-Straße einen kurzweiligen Sonntagnachmittag mit vielen spektakulären Ballwechseln, für die vor allem Matilda Ekholm und Chantal Mantz „verantwortlich“ zeichneten.
Nana gab sehr zur Freude der Fans, aber auch der Trainerin und des Managers nach knapp acht Monaten ein gelungenes Comeback. „Wenn sie weiter so an sich arbeitet und das Trainingspensum kontinuiertlich steigert, wird sie Anfang des Jahres auf sehr hohem Level sein,“ analysierte Manager Andreas Hain.
„Matilda und Nina haben ihre Aufgaben wie erwartet gelöst. Angenehm überrascht hat uns Kathrin, die gegen Migot ein taktisch sehr kluges Spiel geliefert hat. Ihr letztlich ungefährdeter 3:1 Sieg war nicht unbedingt zu erwarten,“ so Trainerin Palina.

Da aber ein Bild mehr als 1.000 Worte sagt, hier eine erste Auswahl …



 


Match-Winner von links nach rechts: Irina P., Kathrin M., Nina M., Matilda E. und Xiaona S.








Ein Ergebnis nach Maß! Das finden auch Mitarbeiter unseres Sponsors Sanitätshaus Seeger sowie Dr. med. Karsten Just (Mitte mit Ergebnistafel). Der ehemalige 400-Meter-Läufer und Bronzemedaillengewinner bei der WM 1993 mit der 4x400-Meter-Staffel (mit Rico Lieder, Jens Carlowitz und Thomas Schönlebe) spielt selbst Tischtennis. „Klasse, was die Damen heute abgeliefert haben!“, so der ehemalige Weltklasse-Läufer.

Berliner Champions 2018: Euere Stimme für Nina, den ttc & Ira

Es ist wieder soweit: Berlin sucht seine Sport-Champions des Jahres 2018.
In der Kategorie "Sportlerin" wurde unsere Nina Mittelham nominiert. Allein die Nominierung ist eine Auszeichung. Gewürdigt wurde ihr Erfolg bei den Europameisterschaften. Dank Nina ist auch unser Sport und natürlich der ttc berlin eastside ins Rampenlicht der Öffentlichkeit gerückt worden.

Wir bitte alle Fans des ttc berlin eastside ihre Stimme Nina zu geben und "Wahlkampf" für sie zu machen. Unser gemeinsames Ziel ist es, Nina mindestens unter die TOP 5 - und vielleicht sogar aufs Treppchen zu bringen.


Übrigens:
Man kann in jeder Kategorie einen eigenen Vorschlag machen.
In diesem Sinne möchten wir Euch bitten, in der Kategorie "Mannschaft" den ttc berlin eastside und bei "Trainer" unseren langjährigen Coach Irina Palina einzutragen.

Wir denken, dass der 5. Pokalsieg in Folge, das Erreichen des Champions League Halbfinales und der 3. Platz in der Deutschen Meisterschaft mindestens ein genauso großer sportlicher Erfolg ist wie der 8. Platz in der zweiten Fußball-Bundesliga.
Und was Irina auch in der letzten Saison als Trainerin, Spielerin und Sportwartin für den Verein und sein Ansehen geleistet hat, ist mindestens eine Nominierung wert, oder?

Mit der Hilfe aller TT-Fans in Berlin und um Berlin und um Berlin herum sollten wir ein gutes Ergebnis für Nina, unseren Verein und den Tischtennissport zu schaffen.


Hier geht es zur Abstimmung > Einfach hier klicken <



Wichtiger Hinweis:
Nach der Abstimmung erhaltet Ihr eine Bestätigungs-Email. Nur wenn Ihr diese Email bestätigt, wird Euere Stimme gezählt.

Die Wahl läuft noch bis 25. November 2018.  

Danke für jede einzelne Stimme!

 

Alles was ihr schon immer von Mati wissen wolltet

… zum Beispiel: wie sieht sie mit langen Haaren aus?  Viel Spaß!


 

Wie der ttc berlin eastside zu neuen Dimensionen vorstoßen will

In einem sehr gut recherchierten, kenntnisreichen Artikel geht Michael Jahn von der Berliner Zeitung der Frage nach, wie der ttc berlin eastside auch in den kommenden Jahren seine Spitzenposition im deutschen und europäischen Damentischtennis behaupten und Berlin-Brandenburger Talenten fördern will.

Den gesamten Artikel können Sie hier nachlesen. Es lohnt sich!

> weiterlesen


Étival-Clairefontaine vs. ttc berlin eastside 0:3
Das bessere Team siegt auch in dieser Höhe verdient

Überzeugender Auftritt - klarer Sieg: ttc untermauert Tabellenführung und macht großen Schritt in Richtung Viertelfinale

 

Der viermalige Champions-League-Gewinner ttc berlin eastside gab sich auch im zweiten Gruppenspiel nicht die geringste Blöße und siegte am Freitagabend im französischen Étival-Clairefontaine mit 3:0.

Zur Halbzeit der Gruppenphase deutet alles darauf hin, dass die Hauptstädterinnen souverän ins Viertelfinale der europäischen Königsklasse einziehen werden.

250 Zuschauer in der restlos ausverkauften Halle, die ihr Team stimmgewaltig anfeuerten, konnten den Französinnen auch nicht helfen, mehr als ein Satz gegen souverän agierende Berlinerinnen zu gewinnen.

> weiterlesen

Vorschau:
European Champions League Women
eastside reist mit gesundem Selbstbewusstein nach Frankreich

4fache Champions League Siegerinnen unter sich: Gina Pota und Irina Palina

Eine Woche nach dem klaren Auftakterfolg gegen Cartagena reist Rekord-Champions League Sieger ttc berlin eastside zum französischen CL-Neuling Étival Clairefontaine ASRTT. Am Freitag, 19. Oktober will eastside im zweiten Spiel der Gruppe B mit einem Sieg die Tabellenführung ausbauen und einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale machen.

Das Team aus dem Departement Vosges verfügt über einen starken, sehr ernstzunehmenden Kader: Spitzenspielerin ist die aus der Bundesliga bestens bekannte Tschechin Hana Matelova (Weltrangliste 65), die während ihrer Zeit in Bingen in Spielen gegen den ttc berlin eastside immer zu Bestform aufgelaufen ist und des Öfteren punkten konnte. An Position 2 steht bei den Franzosen Shao Jieni (WR 125). Die gebürtige Chinesin startet international für Portugal. Ergänzt wird das Team durch die gute russische Abwehrspielerin Maria Dolgikh (WR 395). „Es wäre ein großer Fehler, Clairefontaine auf Grund der Weltranglisten-Platzierungen zu unterschätzen. Die Qualität von Hana kennen wir. Wenn Shao einen guten Tag erwischt kann sie jede Gegnerin schlagen. Gleiches gilt für Dolgikh, die ein unangenehmes Abwehrsystem spielt. Wir kennen die Stärken der Franzosen und werden mit der notwendigen Konzentration ins Spiel gehen,“ gibt eastside-Trainerin Irina Palina zu Protokoll.

Getreu dem Motto „Never change a winning team“ wird der ttc eastside erneut mit Matilda Ekholm (WR23), Gina Pota (WR28) und Nina Mittelham (WR50) antreten. Trainerin Irina Palina würde zwar gern auch auf Shan Xiaona (WR155) oder Gu Yuting (WR22) zurückgreifen, doch beide haben noch Trainingsrückstand und stehen deshalb nicht zur Verfügung.

„Wir haben sicherlich gute Chancen, in Clairefontaine zu bestehen und damit den Grundstein für den Gruppensieg zu legen. Aber die Französinnen sind brandgefährlich und ein ganz anderes Kaliber als Cartagena. Es wird sicherlich nicht einfach sein, das Match zu gewinnen“, analysiert ttc-Manager Andreas Hain.

Das Spiel beginnt um 19.00 Uhr. In Anbetracht der Unzuverlässigkeit des Live-Tickers der ETTU wird der ttc berlin eastside auf seiner facebook-Seite nach jedem Spiel den aktuellen Spielstand veröffentlichen.

Der Film zum Bericht: Auftakt nach Maß



Doppelpack-Wochenende mit zwei Siegen: 2. Damen weiter auf Erfolgskurs

Im Spitzenspiel der Regionalliga Nord setzte sich unsere 2. Damen gegen die SG Marßel Bremen verdient mit 8:4 durch und verteidigte damit die Tabellenführung. Bereits die Aufstellung verriet, dass der ttc berlin eastside nichts dem Zufall überlassen wollte: Irina Palina führte wieder die jungen Mannschaft an und gab damit ihren jungen Mitspielerinnen die notwendige Sicherheit, die gegen ein starkes Bremer Team von Nöten war.
„Arina hat ja gestern die Marschroute vorgegeben. Also haben wir alles daran gesetzt, das von ihr ausgegebene Ziel zu erreichen," so Irinas Kommentar kurz nach Spielschluss, der mit einem kleinen Augenzwinkern verbunden war.

Zu ihrem nächsten Spiel, das auf den 17. November 2018 terminiert ist, muss die 2. Damen nach Niendorf beim Hamburg fahren. Wir drücken jetzt schon die Daumen, dass sie mit zwei Pluspunkten im Gepäck die Heimreise antritt.


Den Bericht zum Samstagsspiel des ttc mit allen Ergebnissen des Wochenendes und tollen Bildern von Maria Wohllaib findet Ihr hier …

>> weiterlesen

Auftakt nach Maß - ttc schlägt Cartgena 3:0

 

Die „Glorreichen 7": NIna, Krittwika, Ira, Gina, Mati, Nana & Katrin




Mission erfüllt. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit markierte die frisch gebackene Doppeleuropameisterin Nina Mittelham den Matchpunkt zu ihrem 3:0 Sieg gegen Silvia Erdelyi und machte gleichzeitig den 3:0 Sieg des ttc berlin eastside gegen UCAM Cartagena TM perfekt.  Damit ist der Grundstein für eine erfolgreiche Champions-League Saison gelegt.
„Im Großen und Ganzen bin ich mit meiner Mannschaft zufrieden. In den entscheidenden Momenten waren alle drei zu 100 % da. Das hat am Ende den Ausschlag geben. Deshalb ist der Sieg auch in dieser Höhe verdient," resümiert Trainerin Irina Palina.

Aber der Reihe nach …

>> weiterlesen


Die Champions League beginnt:
ttc berlin eastside vs. UCAM Cartagena
Freitag, 12. Oktober 2018 - 19.00 Uhr
Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn

Matilda EkholmEin bißchen Spasss muss sein

Endlich  fällt auch der Startschuss zur European Champions League Women 2018/19.
Einmal mehr vertritt  der ttc berlin eastside als einziger Bundesligist im Feld der zwölf Teilnehmer die deutschen Farben und hat sich eine Menge vorgenommen. Minimalziel des Rekord-Champions League Siegers ist das Erreichen des Halbfinales, doch eigentlich strebt man mehr an. Zunächst einmal geht man als klarer Favorit in die Gruppenphase. In Gruppe B dürften im Normalfall weder das Team aus dem spanischen Cartagena noch die Truppe aus dem französischen Étival-Clairefontaine dem renommierten deutschen Vertreter das Wasser reichen können.
Auftaktgegner des hochkarätig besetzten Hauptstadtklubs am Freitagabend ist der spanische Meister UCAM Cartagena (Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn, 19 Uhr).

Der Ex-Verein von Neuzugang Matilda Ekholm hat interessante Spielerinnen im Kader, dürfte aber an Qualität nicht annähernd an den dreimaligen Triple-Gewinner heranreichen.

>> weiterlesen


Gelungener Start in die neue Saison - mit Luft nach oben

die C-Schüler mit ihren Mannschaftsführern und Trainern Nikolai und Jan

Die erste C-Schüler Mannschaft hatte einen sehr guten Start hingelegt. Bereits am 29. September 2018 konnte sie mit Ruben, Borzenghen und Nursseg-Chiq in der heimischen Sporthalle in einer Koppelrunde zwei Siege nach Hause bringen.
Am 6. Oktober 2018 folgten für das Trio zwei weitere Spiele. Am Ende stand ein Sieg auf der Haben- und eine Niederlage auf der Soll-Seite. Aktuell führt unsere C-Schüler Mannschaft die Tabelle an …

>> weiterlesen


Auf dem Weg nach oben …

In der Weltrangliste vom Oktober 2018 haben sich Matilda, Gina und Nina verbessert. Nana, die seit Mitte September wieder im Training ist, hat naturgemäß weitere Plätze verloren, da sie ihr letzten Turnier im Dezember 2017 gespielt hat. Unsere Nummer 1 im Champions League Team, Yuting Gu, ist unsere best notierteste Spielerin an Position 22, einen Platz vor Matilda Ekholm.


Hier die Platzierungen im Einzelnen:

Yuting Gu:               22 .............. Sept.: 15
Matilda Ekholm:     23 .............. 29
Gina Pota:               28 .............. 36
Nina Mittelham:    50 .............. 54
Xiaona Shan:        144 .............. 111


Die komplette Weltrangliste der Damen findet ihr hier.


Nina Mittelham ebnet den Weg zur EM-Endrunde 2019 

Mit ihrem dritten Sieg im dritten Vorstufenspiel hat sich unsere Damen-Nationalmannschaft vorzeitig für die Endrunde der Mannschafts-Europameisterschaften im September 2019 im französischen Nantes qualifiziert. Gegen den krassen Außenseiter und Tabellenletzten Aserbaidschan stand der Sieg nie in Frage.

Angeführt wurde das junge deutsche Team von der amtierenden Doppel-Europameisterin Nina Mittelham. Nachdem die ehemalige ttc-Spielerin Chantal Mantz die deutsche Auswahl 1:0  in Führung gebracht hatte, erhöhte Nina ebenfalls ungefährdet auf 2:0. Den Siegpunkt markierte die für Bingen/Münster-Sarmsheim spielende Wan Yuan.

Der Gruppensieger wird am 20. November 2018 gegen Luxemburg in Ober-Erlenbach ermittelt.

>> weiterlesen

ITTF Women's World Cup 2018 mit Gina und Matilda 


Vom 28. bis 30. September fand der Women’s World Cup 2018 in Chengdu/China statt.
Für dieses auserlesene Feld hatten sich von unserer Mannschaft Gina Pota und Matilda Ekholm qualifiziert.

Im Vorfeld wurde Matilda als Nummer 14 und Gina als Nummer 15 der Setzliste geführt. Beiden gelang der Einzug ins Achtelfinale. Matilda scheiterte an der aktuellen Nummer 1 der Weltrangliste ZHU Yuling. Gina verlor gegen die an Nummer 4 gesetzte Taiwanesin Cheng I-Ching.

„Nach einer Niederlage kann man nicht zufrieden sein. Fairerweise muss man allerdings zugeben, dass unsere Gegnerinnen heute einfach stärker waren. Wir werden aber unsere Lehren ziehen und beim nächsten Mal wieder angreifen,“ so die Statements unserer beiden Spielerinnen kurz nach ihren Spielen.

 

>> weiterlesen

Erfolgreiche EM für den ttc berlin eastside:
NIna Europameisterin 2018 im Damen-Doppel, Gina & Matilda holen Bronze im Doppel


An der Seite von Kristin Lang ist Nina Mittelham in einem Herzschlagfinale Europameisterin im Damen-Doppel geworden. Damit hat die ehemaligen Jugendeuropameisterin ihren ersten Titel bei einer Individual-EM gewonnen.
Im entscheidenden 7. Satz vergab das Berlin-Kolbermoorer Doppel beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle, musste danach zwei Matchbälle abwehren bevor Sofia Polcanova eine Rückhand  von Kristin nicht mehr auf den Tisch zurückbringen konnte.

Foto: (c) Johannes Gohlke

Weiteres Edelmetall holten Gina Poto und Matilda Ekholm ebenfalls im Doppel. „Wir hatten eigentlich geplant, unseren Berliner Fans die Gold- und Silbermedaille zu präsentieren. Zum Glück hat wenigstens Nina ihre Aufgabe 100% erfüllt. Natürlich waren wir nach der Halbfinalniederlage gegen Polcanova/Noskova sehr enttäuscht. Mittlerweile können wir uns über Bronze freuen,“ so Gina und Matilda.

Einen ganz großen Glückwusch an unserer EM-Fahrerinnen und natürlich ein ganz besonderes SUUUUUPER gemacht an Nina.

Was für ein Einstand in Berlin!

ttc startet mit Remis in die neue Saison

Irina, Diya, Kathrin, Nina und Gina - die „erste“ Mannschaft dieser Saison (1)

Erstens kommt es manchmal anders und zweitens als man denkt! Irina Palina hatte vor dem Spiel noch gewarnt, von einer „interessanten Begegnung“ für die Zuschauer gesprochen und auf die Qualität der Bad Driburgerinnen hingewiesen. Allerdings hatte sie, wie wohl alle Fans des ttc, damit gerechnet, dass unsere Mannschaft das bessere Ende für sich haben und zwei Punkte einfahren würde.

Am Ende der 198-minütigen Partie kam es zu einem leistungsgerechten Unentschieden …


>> weiterlesen


Alles Gute zum Geburtstag! Happy Birthday to you! Joyeux Anniversaire! Buon Compleanno! С днем ​​рождения! Boldog születésnapot! З Днём Нараджэння! Su gimtadieniu! Grattis pa födelsedagen! 生日快乐! ハッピーバースデー! Wszystkiego najlepszego.!

Wir gratulieren unserem Ehrenmitglied Margrit Muskewitz von ganzem Herzen zu ihrem besonderen runden Geburtstag.*

Seit Jahrzehnten unterstützt Margrit unseren Verein auf vielen Ebenen: Sie begleitet nicht nur unsere erste Damen, wann immer es ihr möglich ist, zu den Auswärtsspielen und drückt ihr bei den Heimspielen in der Halle die Daumen. Dank ihres Sprachtalents hat sie desöftern als Dolmetscherin fungiert und muntert unsere ausländischen Spielerinnen in ihrer Muttersprache bei den Spielen auf.

Margrit ist aber nicht nur der treueste Fan der Bundesliga-Mannschaft. Sie ist auch regelmäßig bei Spielen unserer anderen Damen- wie Herren-Mannschaften auf der Zuschauerbank zu sehen.

Seit Kurzem berichtet sie dankenswerter Weise über diese Mannschaften und die Auftritte der Spielerinnen der „Ersten“ auf internationalem Parkett auf unserer Website.

Und natürlich ist Margrit auch regelmäßig als Aktive in der Halle.

Liebe Margrit, wir wünschen Dir für das neue Lebensjahr vor allem Gesundheit und hoffen, dass Du dem ttc mit all seinen Mannschaften noch lange zur Seite stehst. Du bist für viele ttc’ler ein Vorbild.

Im Namen des gesamten Vorstands, aller Spielerinnen der _„1. “ und sicher auch vieler Vereinsmitglieder alles Gute zum Geburtstag

Alexander Teichmann
Präsident ttc berlin eastside

* Der Anstand gebietet es, nicht über das Alter einer Dame zu reden. Wer es ganz genau wissen möchte, möge Margrit bitte persönlich ansprechen. Nur so viel als Hinweis: Sie sieht deutlich jünger aus!

Arina gewinnt souverän die Landesrangliste der Mädchen


Am Wochenende 15./16. September 2018 wurden in Berlin die Landesranglisten-Sieger/-innen der A- und B-Schüler/-innen sowie der Mädchen und Jungen ermittelt.
Vom ttc berlin eastside war leider nur Arina Spektor am Start. Unsere Vereinsmeisterin dominierte die LRL der Mädchen und siegte ungeschlagen mit 10:0 Spielen und 30:0 Sätzen. Besser geht es nicht!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!


ttc startet in die neue Saison - Heimpremiere für Nina & Diya

Unsere „Mädels“: Krittwika, Diya, Ira, Gina, Nina & Mati

Am kommenden Sonntag, 16. September 2018 startet der ttc berlin eastside mit einem Heimspiel in die neue Bundesliga-Saison. Damit kommt es gleich am ersten Spieltag zu einer Neuauflage des diesjährigen Pokalfinales, das der ttc mit 3:1 für sich entschied. Den Ehrenpunkt für Bad Driburg sicherte damals Nina Mittelham mit einem ungefährdeten Sieg gegen Gina Pota.

Am Sonntag werden Nina und Gina vielleicht das Top-Doppel des ttc bilden. Neben Nina Mittelham wird das indische Ausnahmetalent Diya Parag Chitale in der ersten Mannschaft des ttc debütieren. Komplettiert wird das ttc-Quartett durch Kathrin Mühlbach, die nach der Geburt ihrer Tochter Emilia wieder ins Wettkampfgeschehen eingreift.

>> weiterlesen


Schlag auf Schlag! Erfolgreicher Start für vier weiteren Herren-Teams

1. Herren: Maxim Metsch, Andreas Müller, Zev Libin, Christian Lau, Marc Trinkhaus, Lutz Henschel

Perfekt aus den Startlöchern sind unsere 1., 2., 3. und 7. Herren gekommen. Alle drei Teams konnten ihre Auftaktspiele bei einem gemeinsamen Satzverhältnis von 34:10 gewinnen. Die Spiele hatten gutes Niveau, teilweise kam es zu umkämpften Ralleys. Alle anwesenden Zuschauer waren begeistert, alle, die nicht da waren, haben etwas verpasst.

>> weiterlesen

Aufschlag auch bei den Herren

4. Herren: Tomy Hoang, Damian Rychlicki, Kevin Hoang, Elger Meißner, Ralf Dohrmann (v.l.n.r.)

In der ersten September-Woche starteten auch die ersten Herren-Teams des ttc berlin eastside in die neue Saison.

Während die 6. Herren mit einem Sieg ihr Spiel beendete mussten die 4. und 5. Herren ihren Kontrahenten zum Sieg gratulieren. Alle drei Teams haben bereits in den nächsten Tagen wieder einen Wettkampf und haben die Chance, ihre Bilanzen zu verbesseren.


>> weiterlesen

 

Josis erfolgreicher Sommer

Während in Berlin die Sommerferien noch in vollem Gange waren, bereitete sich Josephine Plonies (Spielerin unserer Verbandsoberliga-Damen) bei einem Lehrgang des Tischtennis-Verband Niedersachsen auf die neue Saison vor.
Danach startete Josi bei einer Turnierserie in der Slowakei und in Tschechien. In Havirov (Tschechien) erreichte sie den dritten Platz im Einzel bei den A-Schülerinnen. Mit der Mannschaft sicherte sich Josi in Hluk (Tschechien) ebenfalls die Bronzemedaille.

Darüber hinaus gewann Josi die Bezirksrangliste der Mädchen im Bezirk Lüneburg.

>>  weiterlesen

 

ttc hat sich souverän fürs Final 4 in Berlin qualifiziert!

Mit zwei 3:0 Siegen gegen TTC G.-W. Staffel und den TV Busenbach (18:1 Sätze) hat sich der Pokalverteidiger fürs Final 4 qualifiziert. Die beiden Neuzugänge Nina Mittelham und Matilda Ekholm konnte bei ihren Debüts überzeugen - ohne allerdings wirklich gefordert zu werden.




Unsere 2. Damen weiter an der Spitze

Diya Chitale gibt Einstand beim ttcNeu beim ttc: Diya Chitale

Auch nach dem dritten Spieltag führen unsere 2. Damen die Tabelle in der Regionalliga Nord an – nicht zuletzt auch dank unserer beiden Neuzugänge, Johanna Salzmann und Diya Parag Chitale, die zusammen mit unseren bewährten Spielerinnen Arina Spektor und Irina Palina im Spiel gegen die 2. Damenmannschaft von Hannover 96 die Farben des ttc vertraten.

Wie nicht anders zu erwarten, brauchten die neu formierten Doppel Arina mit Diya und Irina mit Johanna zunächst ein paar Bälle, um sich aufeinander einzustellen. Aber sogar das endete für unsere beiden Doppel nach jeweils fünf Sätzen mit einem Sieg.

>> weiterlesen


Gelungener Start in der Regionalliga

Die Newcomer in der Regionalliga: Vera Stuckert, Arina Spektor, Lilia und Irina Palina

Bei ihrem Debüt in der Regionalliga Nord zog sich unserer Zweite Damen durchaus achtbar aus der Affäre: im Auftaktmatch gegen den RSV Braunschweig rettete Lilia Palina beim Stand von 7:6 für Braunschweig mit einer spielerisch starken Leistung das Unentschieden und damit den ersten Punktgewinn für den Aufsteiger.

Beim 8:3 gegen den TSV Watenbüttel präsentierte sich das Hauptstadt-Team am Sonntag Vormittag schon deutlich souveräner.

„Im Großen und Ganzen können wir mit dem Start in die neue Saison zufrieden sein. Sicher wäre gegen Braunschweig ebenfalls ein Sieg möglich gewesen. Aber in den ersten Einzel-Spielen konnte man die Nervosität von Arina, Lilia und Vera deutlich spüren. So gesehen sollten wir das Ergebnis gegen Braunschweig als Punktgewinn und nicht als Punktverlust verbuchen. In Watenbüttel lief dann alles wie erwartet,“ so die Analyse von Irina Palina, die einmal mehr als Spieler/Trainerin mit von der Partie war.


>> weiterlesen


Czech Open letzter Härtetest für ttc-Quartett

Swedish Dynamite: Matilda Ekholm

Zum letzten Härtetest vor Beginn der neuen Bundesliga-Saison reisten von unserer „ersten Damen“ Gina, Matilda, Nina und Krittwika ins tschechische Olomouc, wo vom 21. bis 26. August die Czech Open stattfanden. Einmal mehr dominierten die Spielerinnen aus China und Japan das mit 160.000 Dollar dotierte Turnier.

Neuzugang Matilda Ekholm schaffte den Sprung ins Achtelfinale und erreichte damit die beste Platzierung des ttc-Quartetts.

 „Wenn man nur auf die Ergebnisse schaut, können wir nicht zufrieden sein. Allerdings zeigten alle Spielerinnen gute Ansätze auf denen wir für die kommenden Aufgaben aufbauen können“, so das Fazit von Cheftrainerin Irina Palina.

>> weiterlesen

Mit dem Tischtennis Feriencamp besser gerüstet in die neue Saison 

Auch in diesem Jahr war unser traditionelles Trainingslager in der letzten Ferienwoche (13.08.-17.08.) wieder ein voller Erfolg. Insgesamt  trainierten 16 Teilnehmer/innen bei teilweise sehr hohen Temperaturen. Die tägliche Erwärmung und das Krafttraining waren für alle eine große Heraus-forderung,  die bei dem einen oder anderen zu Muskelkater führte . 

Das Fazit:  Mehr Training auch in den Ferien! 

Trainingsschwerpunkte waren Vorhandtopspin und Aufschlag/ Rückschlag. Alle anderen Bereiche des Tischtennis wurden natürlich auch nicht vergessen bzw. vernachlässigt. Alle Teilnehmer/innen waren mit Herz und Enthusiasmus dabei und sind nun besser für die anstehenden Punktspiele und Turniere gerüstet.  

Nach dieser anstrengenden Woche waren alle geschafft und zufrieden. Es hat sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Feriencamp.  Wir danken auch Mike und Lukado für die tolle Unterstützung. 

Irina und ich wünschen unseren Jugendlichen einen super Start in die Schulzeit.

Beitrag: Lutz Henschel
© Foto: Irina Palina

Form-Check unserer Damen bei internationalen Turnieren

Zwei Wochen vor Saisonbeginn testen unserer Damen ihre aktuelle Spielstärke auf der Seamaster ITTF World Tour. Vom 14. bis 18. August waren Gina Pota, Nina Mittelham, Matilda Ekholm und Krittwika Sinha Roy bei den Bulgarian Open am Start. In der Einzelkonkurrenz gelang Gina der Vorstoß ins Viertelfinale, Nina und Matilda lieferten sich ein vereinsinternes Duell, bei dem die junge Deutsche die Nase vorne hatte. Besonderen Charme hatte die Doppelkonkurrenz, bei der Nina an der Seite von Sabine Winter (Kolbermoor) gegen das ttc-Doppel der kommenden Saison, Gina & Matilda, als Siegerinnen aus der Box gingen.

 

Ab Dienstag, 21. August 2018 geht unser Quartett bei der drittletzten Station der World Tour 2018, den Czech Open in Olomouc, an den Start.

 

>> weiterlesen


+++ Eilmeldung: Arina Spektor verteidigt Titel +++ 

Tischtennisverein Berlin - das harte Training zahlt sich ausDie Neue ist die Alte! Arina Spektor wird zum zweiten Mal in Folge Vereinsmeisterin.

Bei der zweiten Auflage unserer Vereinsmeisterschaften im Erwachsenenbereich schlägt Arina Spektor im Finale Thomas Goldbach deutlich mit 3:0 und verteidigt erfolgreich ihren Titel. Zuvor hatte die alte und neuen Vereinsmeisterin im Halbfinale gegen Lutz Henschel gewonnen, während Thomas gegen Damian Rychlicki die Oberhand behielt."Ich freue mich riesig über den Titel. 3:0 klingt deutlicher, als es tatsächlich war," so Arina kurz nach dem Finale.


» weiterlesen 

Neue Vereinsanschrift: Hausnummer jetzt 29! 

Unser Briefkasten ist umgezogen. Ab 27. Juli 2018 lautet unsere korrekte Anschrift: 

ttc berlin eastside e.V.

Paul-Heyse-Straße 29 · 10407 Berlin

Bisher war der Vereinsbriefkasten im Gebäude der Großen Spielhalle untergebracht. 

Jetzt befindet er sich im "6-Geschosser" direkt neben der GT-Halle. Hier befindet sich auch unsere Geschäftsstelle im 5. OG.

Nana ist Mama! Unser jüngstes Vereinsmitglied heißt Mia.

Am Morgen des 18. Juli 2018 war es endlich soweit. Um 8.47 Uhr erblickte Mia das Licht der Welt und brachte gleich mal 3.700 g und 52 cm mit. "Die junge Dame hat sich etwas Zeit gelassen. Mia und mir geht es sehr gut. Mein Mann hat sich von der Strapazen der Geburt   auch wieder erholt. Jetzt sind wir alle sehr sehr glücklich. Es ist schön, dass meine Eltern da sind und uns ein wenig unter die Arme greifen können," so Nana in einem kurzen Gespräch.

» weiterlesen


Kann Arina ihren Titel verteidigen? ttc sucht seine/n Vereinsmeister/in 2018

Wer nimmt die Pokale mit?

Am 28. Juli ermitteln unsere erwachsenen Aktiven den Vereinsmeister (m/w) 2018.
Bei der Erstauflage unserer Meisterschaften im vergangenen Jahr setzte sich nach intensiven Spielen am Ende Arina Spektor verdient vor Christian Lau und Marc Trinkhaus durch.

„Natürlich möchte ich meinen Titel verteidigen,“ gibt Arina zu Protokoll. „Eigentlich sind wir ja alle Gentlemen der alten Schule und lassen Damen immer den Vortritt. Aber bei den Meisterschaften werden wir alles daran setzen, Arina die Titelverteidigung so schwer wie möglich zu machen,“ so der augenzwinkernde Kommentar aus dem Kreis der Herren.

» weiterlesen

Zwischen den Bundesliga-Spielzeiten:
Was gibt es Neues von unseren ersten Damen?

Gina Pota und Matilda Ekholm spielten in der indischen Ultimate Table Tennis League, die erstmalig im vergangenen Jahr ins Leben gerufen worden war.

» weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Gert!

Am 12. Juli feierte unser langjähriger Präsident Gert Walther seinen Ehrentag. In turbulenten Zeiten lenkte Gert mit ruhiger, sicherer Hand die Geschicke unseres Vereins. Ihm gelang der Wechsel von 3B Berlin Tischtennis zum ttc berlin eastside. Zusammen mit dem Vorstand legte er das Fundament für die Erfolge, die der ttc berlin eastside in den letzten Jahren feiern durfte.

» weiterlesen



 70 Jahre und kein bißchen leiser! Alles Gute zum Geburtstag, Jürgen!

Unser  Schatzmeister Jürgen Heinrich feierte am 10. Juni im Kreise seiner Familie und Freunde einen runden Geburtstag. Eines lässt sich ohne zu schmeicheln festhalten: Man sah dem Jubilar nicht jedes seiner 70 Jahre an.

Seit vielen Jahren führt Jürgen Heinrich die Finanzen unseres Vereins nach dem Prinzip strengster Sparsamkeit. Früher wurde jeder Pfenning zweimal umgedreht, bevor er ausgegeben wurde. Heute jeder Cent viermal. Neben der Abwicklung aller Finanzen bereitet Jürgen sämtliche Anträge sehr akribisch vor, die der Verein bei Instituationen wie der LOTTO Stiftung Berlin, der Senatsverwaltung für Inneres und Sport oder dem Landessportbund Berlin einreichen muss.

» weiterlesen