Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 


Aktuell

Hier gibt es nun das Video einer Zusammenfassung des erfolgreichen Finalrückspiels unseres ttc berlin eastside vs. TSV 1909 Langstadt, mit Ausschnitten aus allen acht Spielen, mit der Verabschiedung von Britt Eerland, der Siegerehrung für beide Teams sowie dem Anschnitt der Meistertorte. Taucht alle nochmals ein in den erfolgreichen Abschluss der Saison 2021/2022.



Finale Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2021/22
ttc berlin eastside vs. TSV Langstadt

Im eastside-Livestream


eastside-Streams powered by inSPORTline

eastside und Langstadt stehen im Finale

Während sich Titelverteidiger ttc berlin eastside auch im Rückspiel mit 6:2 gegen Weil durchsetzte, reichte dem TSV Langstadt in heimischer Halle ein 5:5 gegen Herausforderer Kolbermoor, um in das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2021/22 einzuziehen.


Das Hinspiel in Langstadt findet am Sonntag, den 24. April 2022 um 14 Uhr statt.
Das Rückspiel in Berlin ist auf Samstag, den 30. April 2022 um 13 Uhr terminiert. Austragungsort ist die ASP.5 Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz in Berlin-Lichtenberg.

Kartenvorbestellungen sind ab sofort per E-Mail an karten@ttc-berlin-eastside.de möglich.
Kartenpreise: 10 € / ermäßigt 8 € / Kinder unter 10 Jahren haben kostenlosen Eintritt.

Hier ist nochmals eine Zusammenfassung vom Halbfinale (Rückspiel) zu sehen: 

 



eastside steht nach 6:2 Sieg über Weil mit einem Bein im Finale

 

Der erste Schritt in Richtung Finaleinzug und Titelverteidigung ist getan. Nach exakt drei Stunden Spielzeit behielt eastside mit 6:2 über den Viertplatzierten der Abschlusstabelle die Oberhand. Die Südbadenerinnnen machten den Hauptstädterinnen das Leben allerdings schwerer als erwartet. 
„Im Rückspiel müssen wir mit voller Konzentration zur Sache gehen. Die Weiler Spielerinnen sind stärker, als es das heutige Ergebnis glauben macht. Wir dürfen uns keine Nachlässigkeit leisten," mahnt eastside-Coach Irina Palina.

Die Fans dürfen sich auf jeden Fall auf ein interessantes Match und eine kleine Oster-Überraschung freuen, die unsere Spielerinnen vorbereitet haben.

Playoff-Halbfinale - Rückspiel
18. April 2022 | 13 Uhr
ttc berlin eastside vs. ESV Weil
ASP.5 Sporthalle
Anton-Saefkow-Platz 5 | 10367 Berlin

Die Einzelergebnisse:
Doppel
Lupulesku/Scholz vs Shan/Mittelham 2:3
Trifonova/Sozoniuk vs Eerland/Surjan 1:3

Einzel
Trifonova
vs Eerland 3:2
Lupulesku
vs Mittelham 3:0
Sozoniuk vs Surjan 1:3
Arapovic vs Ding 0:3
Trifonova vs Mittelham 0:3
Lupulesku vs Eerland 1:3

 

 

Weil Gegner im Halbfinale
Jetzt schon Karten für das Rückspiel am Oster-Montag in Berlin sichern!

In einem Herzschlag-Finale gelang dem ESV Weil im Match gegen die SV Böblingen der Sprung ins Playoff-Halbfinale. Böblingen führte bereits 5:3, ehe Vivien Scholz im letzten Spiel der Partie für Weil das 5:5 rettete. Das bessere Satzverhältnis von 19:17 (Bälle 327:320) entschied die Begegnung zugunsten der Südbadener.

Das Halbfinal-Hinspiel in Weil am Rhein (direkt an der Schweizer Grenze) findet am Oster-Samstag, den 16. April 2022 um 17 Uhr statt.
Beim Rückspiel am Oster-Montag, den 18. April 2022, in der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz rechnen wir fest mit Eurer Unterstützung. Auf alle Zuschauenden wartet ein kleines Geschenk unseres Teams.

Wir bitten um Kartenreservierung per E-Mail an: karten@ttc-berlin-eastside.de

Das Ergebnis des Hinspiels erfahrt Ihr hier direkt nach Spielende.

Vorschau Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2021/22

Die letzte Entscheidung der Saison 2021/22 steht an:
Wer wird Deutscher Mannschaftsmeister?
eastside und Langstadt warten auf ihre Halbfinal-Gegner.

Während sich Titelverteidiger ttc berlin eastside und der TSV Langstadt direkt für das Halbfinale qualifiziert haben, kämpfen Schwabhausen und Kolbermoor bzw. Weil und Böblingen noch um den Einzug in die Vorschlussrunde. Nach Hin- und Rückspiel steht es in beiden Viertelfinal-Partien unentschieden, sodass beide Viertelfinal-Paarungen im Entscheidungsspiel entschieden werden müssen.

eastside trifft am Osterwochenende auf Weil oder Böblingen
Im baden-württembergischen Vergleich konnte der SV Böblingen die 3:6 Heimspiel-Niederlage mit einem 6:3 Auswärtssieg egalisieren. Entscheidungsspiel steigt am 11. April 2022 um 18 Uhr in Weil.
Die Termine für das Halbfinale stehen bereits fest: Das Hinspiel findet am Ostersamstag, den 16. April 2022 statt. Die Uhrzeit reichen wir nach.
Das Rückspiel ist für den Ostermontag, den 18. April 2022 terminiert. Beginn ist 13 Uhr, Austragungsort die ASP.5 Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz.
Sollte es zu einem Entscheidungsspiel kommen, wird dieses am Dienstag, den 19. April 2022, ebenfalls in der ASP.5 Sporthalle ausgetragen.
Wir bitten um Kartenreservierung per E-Mail an: karten@ttc-berlin-eastside.de

Langstadt warten auf Kolbermoor bzw. Schwabhausen
Im bayrischen Duell gingen Hin- und Rückspiel 5:5 aus. Bemerkenswert: Schwabhausen gelang es, einen 0:5 Rückstand noch auszugleichen.
Der Sieger dieses Viertelfinales trifft auf das Solja-Team aus Schwabhausen. Die Hessinen landeten in der Punkterunde hinter eastside auf Platz 2, blieben aber als einzige Mannschaft ungeschlagen.

 

Women's Champions League 2021/2022
Das Gesetz der Serie: „Jede Serie reißt einmal“
KTS Enea Tarnobrzg entthront eastside in eigener Halle

Ausverkaufte Halle, tolle Stimmung, Frauentischtennis auf allerhöchstem Niveau - was will man mehr? Aus Sicht des ttc eastside einen Sieg im CL-Final-Rückspiel und am Ende die erfolgreiche Titelverteidigung. Daraus wurde leider nichts. Fünfmal stand eastside in einem CL-FInale, fünfmal holten die eastsiderinnen den Titel. Diese Serie ist jetzt gerissen.



Nach fast dreieinhalb Stunden verwandelte Fu Yu ihren Matchball zum 3:2 Sieg über Shan Xiaona. Damit behielten die Polen, wie bereits das Hinspiel, mit einem 3:2-Sieg die Oberhand und gewannen letztlich verdient die diesjährige Champions League.

„Natürlich sind wir enttäuscht. Wir hatten sowohl im HInspiel, als auch im Rückspiel unsere Chancen, die wir nicht genutzt habe. Wir haben in den vergangenen Jahren unsere Erfolge immer als Team errungen, jetzt akzptieren wir die Niederlage auch als Mannschaft. Wenn sich die Emotionen gelegt haben, setzen wir uns in Ruhe zusammen und werten die Champions League Saison aus. Jetzt müssen wir uns voll auf die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft konzentrieren. Unter dem Strich müssen wir anerkennen, dass Tarnobrzg in dieser Finalserie das bessere Team war und letztlich auch verdient den Titel gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch an das polnische Team",  so eastside-Präsident Alexander Teichmann direkt nach Spielende. „Ein großes Dankeschön an die Fans in der Halle, die Nina, Nana, Britt und Sabina leidenschaftlich unterstützt und für eine tolle Atmosphäre in der Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn gesorgt haben. Wir hoffen, dass unsere Fans uns jetzt in den letzen Spielen dieser Saison den Rücken stärken werden."

Hier die Zusammenfassung im Video:



CL-Finale Hinspiel
KTS Enea Tarnobrzeg vs. ttc berlin eastside 3:2
Kein Traumergebnis - aber noch ist alles drin!
Entscheidung fällt am 8. April 2022 - 18.30 Uhr in Berlin


Als zur Pause ein 0:2 Rückstand für eastside auf den Anzeigentafel stand, hätte keiner der knapp 300 Zuschauer in Tarnobrzeg noch einen Pfifferling auf den Titelverteidiger gegeben. Zu dominant war das polnische Team bis zu diesem Zeitpunkt aufgetreten. Erst Britt (Sieg gegen Elizabeta Samara), dann Nina (Sieg gegen Han Ying) brachten unsere Mannschaft wieder zurück ins Match. Unüberwindbar erwies sich die Monegassin Xiaoxin Yang sicherte mit einem 3:1 über Nana den Sieg.
Natürlich hat Tarnobrzg für das Rückspiel die besseren Karten - aber noch ist alles drin. „Wir  wissen, was wir können  und haben noch nie aufgegeben. Ich vertraue meinen Spielerinnen und weiß, dass sie im Rückspiel alles geben werden, um das Gesamtergebnis zu unseren Gunsten zu korrigieren. Nana ist stinkesauer, dass sie ihre beiden Spiele verloren hat. Wir werden alles daran stetzen, ihren Frust in positive Energie umzuwandeln. In unserer Halle in Marzahn haben wir schon so manches TT-Wunder geschafft - nichtzuletzt dank unserer phantastische Fans, die zum Glückl jetzt wieder ohne Einschränkungen in die Halle können," so die kämpferische Ansage unseres Coaches Irina Palina.

In diesem Sinne rechnen wir am Freitag, 8. April 2022 um 18.30 Uhr mit allen eastside-Fans in der Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn. Gemeinsam können wir „das Dinge noch drehen“!

Karten bitte per E-Mail reservieren: karten@ttc-berlin-eastside.de  - Wir sehen uns!

 

TT-Osterferien-Camp startet am 19. April. Seid Ihr dabei?
19.-22. April | 14 - 17 Uhr


Die Osterferien stehen vor der Tür. Für alle, die in den Osterferien in Berlin sind und Lust haben, intensiver zu trainieren, hat unsere Jugendabteilung ein Trainingscamp im „Osternest“ versteckt. Während des 4-tägigen Camps sollen Stärken ausgebaut und an Schwachstellen gefeilt werden.
Geleitet werden die täglichen Einheiten von unserer Chef-Trainerin Irina Palina, unserem Jugendwart Viet Anh Tran sowie den beiden Jugendtrainern Kathrin Barthels und Christian Nohl.

Die Eckdaten auf einen Blick:
Zeitraum: 19. - 22. April 2022
Uhrzeit: 14 - 17 Uhr
Ort: eastside-Trainingshalle Christburg Campus  
Teilnahmegebühr:
40 Euro - bei Geschwistern: ab 2. Kinder 20 Euro

Anmeldung bitte per E-Mail an: Irina Palina

Wir sehen uns beimTrainingscamp.
Bis dahin eine gute Zeit!!

Berliner Senat ändert Corona-Regelung:
Trainings- und Wettkampfbetrieb jetzt unter 3G-Regelung möglich

Der Berliner Senat hat am 1. März 2022 die siebte Änderung der vierten Corona-Schutzverordnung beschlossen. Die Änderung hat für uns eine wichtige Veränderung mit sich gebracht.

Die neue Verordnung gilt ab morgen, 04.03.2022. Beim Sport in gedeckten Sportanlagen gilt, dass der Trainings- und Wettkampfbetrieb wieder unter der 3G-Regelung durchgeführt werden darf. In der Mitteilung, die wir heute vom Bezirksamt Pankow erhalten haben, wird darauf hingewiesen, dass als getestet gilt, wer einen PCR- oder Antigenschnelltest vorweisen kann oder einen Schülerausweis besitzt und diesen vorweisen kann. Dies bedeutet, dass das Vereinstraining auch wieder für Personen ohne Corona-Impfung besucht werden darg und die Geimpften und Genesenen keinen zusätzlichen Test mehr vorweisen müssen.


Damen-Bundesliga
TSV Schwabhausen  vs. ttc berlin eastside 3:6
eastside festigt Tabellenführung

Mit einem 6:3 Auswärtssieg beim TSV Schwabhausen hat eastside die Tabellenführung in Bundesliga gefestigt und ist auf dem allerbesten Weg, als Tabellenerster die Punkterunde abzuschließen. Aus den beiden noch ausstehenden Spielen (19.03. gegen TTC 1946 Weinheim, 20.03. gegen TSV Langstadt) benötigt unser Team nach einen Sieg (Stand 03.03.2022). 

In einer sehenswerten, spannenden Partie führte eine blendend aufgelegte Shan Xiao mit ihren beiden Einzelsiegen (jeweils 3:0 gegen Sabine Winter und Liu Yangzi) und dem Doppelsieg mit Cheng Hsien-Tzu (3:0 gegen Winter/Liu) das Hauptstadt-Team zum Sieg. Britt Eerland (jeweils 3:1 gegen Alina Nikitchanka und Mateja Jeger) und Ding Yaping (3:2 gegen Jeger) machten den Deckel zu.

„Die Zuschauenden sind am Aschermittwoch-Abend voll auf ihre Kosten gekommen. Das Match war auf hohem Bundesliga-Niveau, nicht zuletzt auch deshalb, weil Schwabhausen in Bestbesetzung angetreten ist. Solche Spiele begeistern die TT-Fans. Unsere Mannschaft hat eine geschlossene Leistung abgeliefert, Nana war die herausragende Spielerin des Abends“, kommentierte eastside-Manager Andreas Hain das Spiel.



Oops - sie hat`s schon wieder gemacht!
Nina Mittelham Spielerin des Jahres 2021

Zum zweiten Mal in Folge wurde Nina Mittelham in der Kategorie Damen zur Spielerin des Jahres gewählt! „Es freut mich riesig, dass meine Leistungen von den Fans so positiv wahrgenommen werden. Das ist Ansporn für mich, weiter hart zu arbeiten," bedankt sich die 25-Jährige Mixed-Europameisterin, Deutsche Einzelmeisterin und Triple-Gewinnerin mit dem ttc berlin eastside.
An diesem Donnerstag startet Nina im schweizerischen Montreux das Projekt „Titelverteidigung Europe Top 16“. Wir drücken die Daumen und hoffen, dass Nina es nach gleich „nochmal macht“.

Auf Platz 2 landete Petrissa Solja (26,3%), Dritte wurde Han Ying (7,4%) und Nana kam auf Platz 4 mit 5,6% der abgegebenen Stimmen.

 

 

Damen-Bundesliga
ESV Weil  vs. ttc berlin eastside 3:6
eastside baut Tabellenführung aus


In der Besetzung Xiaona Shan, Hsien-Tzu Cheng, Sabina Surjan und Jessica Göbel siegt eastside in einem umkämpften Bundesliga-Match über den ESV Weil und baut am Ende des Spieltags die Tabellenführung aus.
Bis zum 3:3 konnten die couragiert auftretenden Weilerinnen das Spiel offen halten und zwangen das Hauptstadt-Team zu einer Leistungssteigerung, ehe der verdiente Sieg unter Dach und Fach war und eastside die 890 km weite Rückreise mit 2 Punkten im Gepäck antreten konnten.

„Es war ein gutes Spiel von beiden Seiten“, stellte der sonst immer kritische eastside Manager Andreas Hain fest. „Mit Nana und Sabina waren letztlich an zwei Positionen deutlich besser besetzt. Lilli hat ihre deutliche Niederlage gegen Trifonova gut weggesteckt und war im wichtigen Match gegen Lupulesku voll da, um den wichtigen Punkt zum zwischenzeitlichen 5:2 einzufahren. Jessica hat wieder 100% Einsatz, Spielfreude und Emotionen geboten. Schade, dass sie ihr Match im fünften Satz 8:11 abgeben musste".

Ins richtige Licht wurde der Sieg der Berlinerinnen durch das 5:5 Unentschieden gerückt, dass Weil einen Tag später dem TSV Langstadt abgerungen hat. Dabei stand Berlins hartnäckigster Verfolger am Rand einer Niederlage. Zwischenzeitlich führten die Süd-Badenerinnen mit 5:3!  „Weil hat sich - nicht nur an diesem Wochenende - als spielstarke Mannschaft präsentiert. Das Team ist eine echte Bereicherung für die Liga", stellte eastside-Präsident Alexander Teichmann fest.


©Bilder: MIchael Hundt


3B Dienstleistungen & Buderus präsentieren:
European Women`s Champions League 

Champions League Finale 2022:
ttc berlin eastside vs. KTS Enea Siarkopol Tarnobrzeg
8. April 2022 · 18.30 Uhr
Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn

 Alle Würfel sind gefallen. Im diesjährigen Finale der Champions League trifft Titelverteidiger ttc berlin eastside auf KTS Tarnobrzeg. Der polnische Serienmeister konnte die 2:3 Heimspiel-Niederlage im Rückspiel durch ein 3:1 gegen die Linz AG Froschberg in einen Gesamtsieg drehen. „Das wird ein heißer Tanz. Beide Teams sind exzellent besetzt. Jede kann jede schlagen. Am Ende wird die Tagesform und das kleine Quäntchen Glück über den Titelgewinn entscheiden. Wir freuen uns auf das Finale," so eastside Manager Andreas Hain.

Jetzt schon Karten fürs Finale sichern!
Das Finale wird im Hin- und Rückspiel-Modus ausgetragen.
Das Hinspiel wird am ersten April-Wochenende in Tarnobrzeg ausgetragen.
Das entscheidende Rückspiel findet am 8. April 2022 um 18.30 Uhr im Freizeitforum Marzahn statt.

Noch ist ungewiss, wie viele Zuschauende im April für die Halle zugelassen sind.
Ihr könnt aber jetzt schon Karten fürs Finale sichern.
Schickt Eure Bestellung per Email an karten@ttc-berlin-eastside.de.
Tickets kosten 10€.

Damen-Bundesliga
ttc berlin eastside vs. TTG Bingen/Münster-Sarmsheim 6:0
„Hausmanns-Kost“ mit fadem Beigeschmack

Keine 48 Stunden nach der Champions League Gala gegen Metz war unser Team in der Bundesliga gefordert. Während eastside mit einem Sieg den nächsten Schritt in Richtung Tabellenplatz eins nach Abschluss der Punkterunde zurücklegen wollte, waren die Rheinhessinnen auf Punktejagd, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren.
„Wir waren durch das Hinspiel vorgewarnt. Beim 6:4-Sieg in Bingen standen wir kurz vor einer Punkteteilung. Entsprechend konzentriert sind wir nach dem CL-Spiel gegen Metz in die Vorbereitung auf Bingen gegangen und haben am Samstag noch ein Sondertraining eingelegt. Nach ihrer herausragenden Leistung in den Spiele gegen Metz haben wir im Sinne einer Belastungssteuerung Nina bewusst geschont. Für sie ist unser Winter-Neuzugang Hsien-Tzu Cheng ins Team gerückt,“ erklärte eastside Coach Irina Palina vor Spielbeginn.



Alle taktischen Überlegungen war über den Haufen geworfen, als das Team der TTG Bingen-Münster/Sarmsheim die ASP.5-Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz betrat: Aus dem Quartett war über Nacht ein Trio geworden. Bingens Nummer 1 Mie Skov hatte sich eine Rückenverletzung zugezogen und die etatmäßige Nummer 2 Giorgia Piccolin war bereits verletzt. „Trotz sieben Stammspielerinnen ist es uns nicht gelungen, für das Match gegen Berlin eine komplette Mannschaft zusammenstellen zu können,“ bedauerte Bingens Vorsitzender Joachim Lautebach die Situation.

„Auch wenn es unter den gegebenen Voraussetzungen klar war, dass wir am Ende als Sieger die Halle verlassen würden, war es uns wichtig, den Zuschauenden eine gute Leistung zu bieten. Lilly (Hsien-Tzu Cheng) war vor ihrer Heimpremier im Trikot des ttc berlin eastside etwas nervös. Das hat man vor allem in den ersten beiden Sätzen im Einzel gegen Katerina Tomanovska gemerkt. Dann hat sie aber den Schalter umgelegt und das Match sicher nach Hause gebracht. Anastasia Bondereva hatten gegen Nana nie den Hauch einer Chance,“ so die Zusammenfassung des Spiels von Jessica Göbel, die am Sonntag als „Spielerin-Trainerin“ Irina Palina vertrat. Jessica war es vorbehalten, den Fans in der Halle ein enges, umkämpftes Match mit vielen emotionalen Ausbrüchen zu bieten: Am Ende sorgte die Ex-Nationalspielerin mit ihrem 11:6, 7:11, 12:14, 11:9 und 11:9 Sieg gegen Karolina Karolina Mynarova unter dem Jubel der Fans dafür, dass eastside eine blütenweiße Weste behielt und nach weniger als 70 Minuten 6:0 gewann.

Berlins Präsident Alexander Teichmann konnte sich über den Sieg nur bedingt freuen: „Natürlich zählt am Ende des Tages nur das Ergebnis. Und in der Endabrechnung fragt niemand mehr, wo und wie die Punkte und Spielverhältnisse zusammen gekommen sind. Es ist allerdings frustrierend, dass wir unseren Fans in der Bundesliga immer wieder solche Spiele müssen, bei denen die Gegner ersatzgeschwächt areisen. Eigenartigerweise treten die Mannschaften zu Hause vor eigenem Publikum immer in Bestbesetzung an. Gott sei Dank gibt es für uns ja noch die Champions League, da treten alle immer komplett an!"

Die Einzel-Ergebnisse:

Hsien-Tzu Cheng/Sabina Surjan vs. Anastasia Bonderva/Karolina Mynarova 3:0 (13:11, 11:3, 11:6)
Jessica Göbel/Shan Xiaona vs. nicht angetreten 3:0 (11:0, 11:0, 11:0)

Shan Xiaona vs Anastasia Bonderva 3:0 (11:6, 11:3, 11:2)
Hsien-Tzu Cheng vs. Katerina Tomanovska 3:1 (11:9, 12:14, 11:4, 11:4)
Sabina Surjan vs. nicht angetreten 3:0 (11:0, 11:0, 11:0)
Jessica Göbel
vs. Karolina Mynarova 3:2 (11:6, 7:11, 12:14, 11:9, 11:9)

© Bilder: Maria Wohllaib

3B Dienstleistungen & Buderus präsentieren:
European Women`s Champions League 

Ungefährdeter Einzug ins Finale
eastside schlägt Metz TT auch im Rückspiel 3:1


Unser Team hat souverän den Einzug ins Finale der Champions League geschafft. Nach dem 3:1-Auswärtserfolg am Dienstag bei Metz TT siegte Eastside auch im Rückspiel am Freitagabend in Berlin nach gut zweieinhalb Stunden mit 3:1 gegen die Französinnen.

Unser Endspielgegner wird im zweiten Halbfinale zwischen KTS Tarnobrzeg (Polen) und Linz AG Froschberg (Österreich) am 13. und 16. Februar ermittelt. Für eastside ist es die sechste Final-Teilnahme in der Königsklasse seit 2012. Alle fünf Endspiele wurden bisher gewonnen (2012, 2014, 2016, 2017, 2021).

Nina sorgt wieder für die Entscheidung

Eastside nutzte seine gute Ausgangsposition, um mit zwei Einzelgewinnen gleich zu Beginn ein mögliches "Golden Match" zu verhindern. Nina Mittelham gewann eindrucksvoll mit 3:0 gegen Adina Diaconu, Xiaona Shan zog mit 3:1 gegen Mariia Tailakowa zur 2:0-Führung nach. Damit war der Finaleinzug bereits klar.

Zwar verkürzte im dritten Einzel wie im Hinspiel die 44-jährige deutsche Ex-Europameisterin Wu Jiaduo durch ihr 3:1 gegen Sabina Surjan zum 1:2. Aber wie vier Tage zuvor blieb es Nina Mittelham vorbehalten, im anschließenden Duell mit der Russin Tailakowa mit ihrem 3:2 den 3:1-Gesamterfolg von eastside klar zu machen.

„Es hat riesig Spaß gemacht. In der Halle waren alle Plätze besetzt, unsere Fans haben uns großartig unterstützt, es war viel positive Energie zu spüren. Nana und ich hatten unsere Gegnerinnen immer gut im Griff. Sabina war im vierten Satz ganz dicht dran, den Satzausgleich zu schaffen. Dann wäre alles möglich gewesen. Jetzt freuen wir uns auf das Finale", bilanzierte Nina Mittelham nach Spielende.

Die Einzelergebnisse:
Rückspiel, 11. Februar 2022

ttc berlin eastside – Metz TT 3:1
Nina Mittelham – Adina Diaconu 3:0 (11:3, 15:13, 11:5)
Shan Xiaona – Mariia Tailakova 3:1 (11:9, 11:7, 9:11, 11:6)
Sabina Surjan – Jiaduo Wu 1:3 (10:12, 7:11, 11:7, 13:15)
Nina Mittelham – Mariia Tailakova 3:2 (6:11, 11:9, 11:6, 11:13, 6:2)

Hinspiel, 8. Februar 2022
Metz TT – ttc berlin eastside 1:3

Adina Diaconu – Shan Xiaona 0:3 (8:11, 3:11, 6:11)
Mariia Tailakova – Nina Mittelham 2:3 (11:6, 9:11, 11:8, 6:11, 3:6)
Jiaduo Wu – Britt Eerland 3:0 (11:6, 12:10, 11:9)
Adina Diaconu – Nina Mittelham 0:3 (6:11, 7:11, 11:13)



3B Dienstleistungen & Buderus präsentieren:
European Women`s Champions League 

+++ eastside siegt in Metz 3:1 +++ gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Freitag, 11.2.2022 +++ Nana und 2x Nina holen die Punkte +++

 

3B Dienstleistungen & Buderus präsentieren:
European Women`s Champions League 

Champions League Halbfinale
Déjà Vu: ttc berlin eastside vs. Metz TT

Zum zweiten Mal in Folge kommt es im Halbfinale der Champions League zum Duell zwischen eastside und Metz. Im Dezember 2020, in der CL-Bubble von Linz, zog unser Team nach einem hart umkämpften 3:1 Sieg über die Nordfranzösinnen in Finale ein. Damals gab es nur ein Match. Heute greift wieder der traditionelle Hin- und Rückspiel-Modus.

 

Bleibt es beim Déjà vu und eastside zieht erneut ins Finale ein?
Gelingt es dem ambitionierten, spielerisch und kämpferisch starken Team aus dem Département Mosselle die Revanche für Linz? Haben wir nach Hin- und Rückspiel ein eindeutiges Ergebnis - oder muss das neu eingeführte „Golden Match“ für die Entscheidung sorgen?


Beantwortet werden diese Fragen im Laufe dieser Woche!
Los geht es am Dienstagabend, 8. Februar 2022 um 19.30 Uhr in Metz. „Wir fahren mit dem nötigen Respekt und gesundem Selbstbewusstsein nach Frankreich. Das Team von Loic Belguise hat Qualifikationsturnier und mehr noch im Viertelfinale gegen Lille seine Qualität bewiesen. Die Mannschaft ist sehr ausgeglichen besetzt - ausgeglichener als letztes Jahr. Unser Ziel ist, uns in Metz die Grundlage für einen erneuten Einzug ins Finale zu erarbeiten. Eines ist sicher: Die Entscheidung wird erst im Rückspiel in Berlin fallen“, so die Einschätzung von eastside Coach Irina Palina.


Drücken wir Nina, Nana, Britt, Sabina, Lin und Irina die Daumen, dass sie das erste Etappenziel sicher erreichen! 
Das Hinspiel in Metz könnt Ihr im Livestream auf der Website der ETTU verfolgen:
Hier der direkte Link:
https://www.ettu.tv/en-int/playerpage/1229233
  


Tickets sichern für das Rückspiel!
Wenn Ihr unser Team beim Rückspiel den Rücken stärken wollt, sichert Euch schnellst möglich eine der wenigen Karten. Reserviert Euer Ticket per E-Mail an:
karten@ttc-berlin-eastside.de

Bei dem Spiel gilt die 2G-Regel.

Spielabsage! ttc berlin eastside - SV Böblingen fällt aus!

Das Virus hat zugegeschlagen: Spielerinnen unseres Gegnners SV Böblingen haben sich mit Corona infiziert, daher kann Böblingen für das Spiel am Sonntag, 6. Februar 2022, keine Mannschaft stellen. Das Böblinger Management hat auf eine Wiederansetzung der Paarung zu einem späteren Zeitpunkt verzichtet.
Das Spiel wird daher mit 6:0 für den ttc berlin eastside gewertet.

„Erst einmal gehen unsere Genesungswünsche an die Betroffenen im Böblinger Team. Wir hoffen, dass sie schnell wieder auf den Beinen sind. Der SV steht zwar aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, hat sich aber in der Winterpause klug verstärkt. Das Spiel wäre eine gute Vorbereitung auf das anstehenden Champions League Spiel am Dienstag Abend (8.2.2022) gewesen,“ bedauert eastside Manager Andreas Hain die Absage.

 

ttc berlin eastside – SKST Plus Hodonin 3:2
eastside steht im Halbfinale der Champions League


eastside, Titelverteidiger der European Champions League Women, hat durch einen 3:2-Sieg im Rückspiel gegen den tschechischen Meister SKST Plus Hodonin das Halbfinale der TAMMENEFTEGAS Champions League Women erreicht.

Es war allerdings nochmal ein hartes Stück Arbeit, doch was zählt ist der Erfolg. Nachdem es zu Anfang beim Viertelfinal-Rückspiel fast nach einem Selbstläufer aussah – Nina Mittelham und Shan Xiaona legten rasch eine 2:0-Führung vor – kam doch noch etwas Sand ins Getriebe. Britt Eerland und Sabina Surjan mussten Niederlagen gegen sperrige Gegnerinnen quittieren, sodass erneut die ins Team zurückgekehrte Shan ran musste, um mit einem glatten 3:0 über Defensivkünstlerin Tetyana Bilenko die Sache rund zu machen. „Dieses Match hat gezeigt, mit welcher Ernsthaftigkeit alle Spielerinnen zur Sache gegangen sind. Obwohl die Entscheidung gefallen war, hat jede Spielerin alles gegeben, um ihr Spiel zu gewinnen. Das nenne ich professionelle Einstellung“, sagte ttc Trainerin Irina Palina nach Spielende.

Im Halbfinale trifft eastside auf TT Metz (FRA). Die genauen Termine stehen noch nicht fest. 


>>> Weiterlesen


Ab 15. November 2021 gilt für den Trainingsbetrieb die 2G-Regelung!

Der Berliner Senat hat den massiv steigenden Infektionszahlen der letzten Wochen Rechnung getragen und beschlossen, dass ab Montag, den 15.11.2021 für den Sport in Sporthallen die 2G-Regelung gilt.

Das Gute ist, dass wir weiter unserem Sport nachgehen können. Allerdings unter den 2G-Regeln.

Wer ab dem 15.11.2021 bei uns trainieren und spielen will, muss

• nachweislich vollständig gegen COVID-19 geimpft sein,
• nachweislich von einer COVID-19-Erkrankung genesewn sein,
• unter 18 Jahre alt sein und einen negativen Test vorlegen, oder
• mittels ärztlicher Bescheinigung nachweisen, dass er/sie aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann UND einen negativen Test vorlegen.
• Jugendliche unter 18 Jahre, die im Rahmen des Schulbesuchs regelmäßig getestet werden, benötigen keinen zusätzlichen Test. Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind auch unter 2G-Regelung von der Testpflicht ausgenommen.

Detailierte Information> weiterlesen …

Endlich wieder Champions League in Berlin.
3B Dienstleistungen & Buderus präsentieren:

TAMANNEFTEGAS Women‘s Champions League

Nach fast zwei Jahren Corona bedingter Abstinenz kehrt die Champions League endlich wieder nach Berlin zurück.

Vom 6. bis 7. November kämpfen der ttc berlin eastside, SH-ITB Budaörsi SC (HUN), CP Lyssois Lille Métropole (FRA) und GDCS Do Juncal (POR) um den Einzug in die K.o.-Phase der Champions League.

Erstmals wird in der Champions League die Gruppenphase in Form von Qualifikationsturnieren ausgetragen. Neben Berlin sind Linz (AUT), Metz (FRA) und Saint-Quentinois Austragungsorte die Gruppenturniere.


Berlin, Budaörsi, Lille oder Juncal – Wer schafft den Sprung in die K.o.-Phase?
Austragungsort des Berliner Turniers ist die Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn. „Hier haben wir in der Champions League viele große Spiele abgeliefert und bedeutende Siege eingefahren. Wir freuen uns riesig, dort wieder spielen zu können. Das kompakte Format ist für Zuschauer wie Mannschaften eine gute Sache. Wir gehen die Aufgabe mit voller Konzentration an und werden auf jeden Fall Shan Xiaona aufbieten. Darüber hinaus wird auch unser Neuzugang Sabina Surjan zum Einsatz kommen. Unser Ziel ist ganz klar definiert: Wir wollen als Gruppenerste in die K.o.-Runde einziehen“, so Andreas Hain.
Bei dem Turnier spielen alle Teams gegeneinander. Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die K.o.-Runde.


Herzlich Willkommen in Berlin - Welcome back in Berlin - Üdv újra Berlinben - Gina!

Jahrelang war sie Mrs. Champions League und hat für eastside viele große Erfolge und unvergessliche Spiele angeliefert: Gina Pota.
Mit der Geburt ihrer Tochter hat sich Gina für kurze Zeit von der Tischtennisbühne verabschiedet und spielt jetzt in Budaörs, einem Vorort von Budapest, wo Gina mit ihrer jungen Familie lebt.
Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit ihr!



Der Spielplan

Samstag, 6. November 2021

11.00 Uhr

GDCS Do Juncal

SH-ITB Budaörsi SC

14.00 Uhr

ttc berlin eastside

CP Lyssois Lille Métropole

18.00 Uhr

ttc berlin eastside

SH-ITB Budaörsi SC

20.30 Uhr

GDCS Do Juncal

CP Lyssois Lille Métropole


Sonntag, 7. November

10.00 Uhr

ttc berlin eastside

GDCS Do Juncal

13.00 Uhr

SH-ITB Budaörsi SC

CP Lyssois Lille Métropole

Änderungen vorbehalten.

Karten frühzeitig reservieren
Für dieses TOP-Turnier steht leider auf Grund der Coronaeinschränkungen nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.
Während der Veranstaltung gilt die 3G Regel: Geimpft - Genesen - Getestet.

Bitte reservieren Sie rechtzeitig Karten per Email an: karten@ttc-berlin-eastside.de 

Kartenkategorien

Kategorie A

Turnierkarte (sämtliche 6 Spiele)

22,00 €

Kategorie B

Tageskarte Samstag (4 Spiele am 6.11.2021)

16,00 €

Kategorie C

Tageskarte Sonntag (2 Spiele am 6.11.2021)

12,00 €

Kategorie D

Spielkarte - je Match

7,00 €

 

Nina führt Deutsches Damenteam zum EM-Titel.
3:1 Finalsieg gegen Rumänien

Nina hat den Matchball verwandelt. Souverän verwandelt. Und Deutschland zum EM Titel 2020 geführt. Mit ihren beiden Einzelsiegen (3:2 gegen Bernadette Szocs und 3:2 gegen Elizabeta Samara) war Nina Garantin des Erfolgs. Mit ihrer Nervenstärke ragte die Berlinerin aus einer geschlossen auftretenden jungen deutschen Mannschaft heraus.
Unsere Glückwünsche zum EM-Titel gehen an Sabine Winter, Chantal Mantz, Annett Kaufmann … und … Niiiiiinaaaaa Mittelhaaaam!


Ninas Erfolgsbilanz 2021 - Stand 3.10.2021
> Champions League Siegerin ttc
> Deutscher Pokalsiegerin ttc
> Deutsche Mannschaftsmeisterin ttc
> Olympia-Teilnahme / Platz 4 mit der Mannschaft
> Europameisterin Mixed
> Vize-Europameisterin Doppel
> Deutsche Einzelmeisterin 2021
> Europe TOP 16 Siegerin 2021
> Mannschaftseuropameisterin 2021



Weitere Berichte finden Sie in unserem Archiv. Einfach hier >> klicken <<