Champions-League-Sieger 2012, 2014, 2016, 2017  |  ETTU-Pokal-Sieger 2002, 2004, 2007
Deutscher Meister 2014, 2015, 2016, 2017  |  Deutscher Pokalsieger 2014, 2015, 2016, 2017 

Weiter geht`s: Schlag auf Schlag
13./14. Februar: Kolbermoor vs. ttc & Schwabhausen vs. ttc
20./21. Februar: ttc vs. Kolbermoor & ttc vs. TSV Langstadt


Corona würfelt alles durcheinander und zwingt zu angepassten Lösungen. Auch in der TT Damen Bundesliga. Wir (ttc berlin eastside) versuchen zur Zeit, an einem Wochenende möglichst mehrere Spiele zusammen zu legen, um die Reiseaktivitäten aller Beteiligten soweit wie möglich einzuschränken und gleichzeitig das Infektionsrisiko zu minimieren.
Mit diesem Ansatz wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dass die Playoff-Spiele um die Deutsche Meister wieder vor Publikum stattfinden kann.

Valentinswochenende: Kolbermoor und Schwabhausen warten
An diesem Wochenende steht für unsere Mannschaft eine Dienstfahrt nach Bayern auf dem Programm:
Am Samstag kommt es zum deutschen TT-Damen Classico der letzten Jahre: Kolbermoor gegen Berlin. In diesen Spielen ist immer Pfeffer drin. Während die Bayern ihre Tabellenführung ausbauen wollen, könnte der Deutsche Meister aus Berlin bei einem Sieg zumindest nach Minuspunkten auf Platz 1 stehen.
Einen Tag später treten unsere Damen dann in Schwabhausen in der Nähe von München an. Hier steht noch eine Revanche für das Unentschieden aus der Hinrunde an. Damals war der ttc extrem ersatzgeschwächt (ohne Nana, Nina musste beide Spiele abschenken) - das war die Begründung für das Ergebnis. Heute wissen wir spätestens seit dem Final Four, zu welchen Leistungen das Team um Sabine Winter in der Lage sein kann. Es wird also sicher kein Spaziergang.
Die Spiele könnt Ihr über den Liveticker des DTTB mitverfolgen - den Link dorthin findet Ihr in der rechten Spalte hier auf der Website.


Vorfreude:

TT-Frauen-Power Wochenende
20./21. Februar 2021

ttc berlin eastside vs. SV DJK Kolbermoor
ttc berlin eastside vs. TSV Langstadt

Steht das Valentinswochenende noch unter dem Motto „Warm up“ geht es eine Woche später richtig zur Sache. In Frankfurt/M. kommt es zu dem Gipfeltreffen der drei TOP-Teams dieser Saison. Zu Berlin und Kolbermoor gesellt sich der TSV Langstadt. Das hessische Team um die deutsche Spitzenspielerin Petrissa Solja (Nummer 19 der Weltrangliste) rangiert auf Platz 3. In Frankfurt werden dann definitiv die Weichen Richtung Playoff-Plätze gestellt.   


Heimspiele in Frankfurt/Main. Warum?

Bis auf weiteres müssen auch im Tischtennis Spiele ohne Publikum austragen. Der Heimvorteil, den gerade wir in Berlin durch unser phantastisches Publikum haben kommt also nicht zum Tragen.

„In der aktuellen Situation ist es aus unserer Sicht das Vernünftigsten, Spiele zeitlich möglichst kompakt auszutragen. Zwei Spiele an einem Wochenende reduzieren das Reiseaufkommen deutlich und minimieren das Infektionsrisiko. Hinzu kommt, dass nahezu alle Spielerinnen in der kommenden Woche im Leistungszentrum des DTTB in Düsseldorf zu Lehrgängen sind oder in der Nähe von Frankfurt leben (e.g.: Frankfurt - Langstadt = 37 km).

Kolbermoor und Langstadt haben unsere Einschätzung geteilt. Außerdem ist es uns gelungen, dieses Gipfeltreffen allen TT-Fans in Deutschland und weltweit live auf sportdeutschland.tv zu präsentieren. Die Spiele an beiden Tischen während parallel gestreamt. Jede/r kann also mitfiebern alles sicher und bequem vom Sofa aus mitverfolgen. Damit dürfte dieses Wochenende für die Fans des ttc berlin eastside gerettet sein,“ so Manager Hain.